0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neukunden-Aktion: 120 Euro Gutschrift für die Kontoeröffnung

19.01.2015 - 20:00

Die Wüstenrot Bank startete am Freitag eine ganz besondere Aktion: Neukunden, die das kostenlose Girokonto „Top Giro“ eröffnen, erhalten einmalig eine Gutschrift in Höhe von 120 Euro. Voraussetzung für die Zahlung dieser Prämie ist ein monatlicher Gehaltseingang von mindestens 1.000 Euro.

Neukundenangebote wie das der Wüstenrot Direktbank können sich durchaus lohnen. Wer für sein Girokonto aktuell noch immer Gebühren zahlt, sollte ohnehin schnell den Anbieter wechseln, denn eine kostenlose Kontoführung ist heutzutage bei vielen Banken bereits selbstverständlich.

Das sind die Vorteile des Wüstenrot „Top Giro“

Ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren spart unnötige Kosten. Neukunden der Wüstenrot können sich zusätzlich sogar eine 120-Euro-Gutschrift sichern!
Eine großzügige Prämie sollte allerdings nicht das einzige Argument für einen Wechsel sein. Das Girokonto der Wahl sollte vielmehr  durch seine guten Konditionen bestechen. Wenn die Konditionen stimmen, ist eine Prämie ein willkommenes Extra - wie etwa beim "Top Giro" der Wüstenrot Bank der Fall: Die Kontoführung des "Top Giro" ist dauerhaft kostenlos, sowohl die Girokarte als auch Kreditkarte erhalten Verbraucher völlig gratis zum Konto dazu. Die Barauszahlung ist im Inland mit der Girokarte am Automatenverbund ebenfalls gebührenfrei – rund 2.900 Geldautomaten gehören bundesweit zum Cash-Pool-Verbund, bei dem die Wüstenrot-Bank Mitglied ist.

Die kostenlose Kreditkarte zum "Top Giro" ist die  Wüstenrot Visa Classic. Im Inland und in der Eurozone ist die Bezahlung mit dieser Karte gebührenfrei, in Ländern mit anderer Währung fallen Fremdwährungskosten in Höhe von 1,5 Prozent des Rechnungsbetrages an. Wer gerne und oft weltweit unterwegs ist, für den lohnt sich diese Karte besonders, denn sowohl im Inland als auch weltweit fallen keine Kosten an.

Kunden sollten jedoch beachten, dass nur die ersten 24 Abhebungen je Kalenderjahr kostenlos sind, ab der 25. werden 0,99 Euro pro Abhebung fällig. Aus diesem Grund empfiehlt es sich für Vielreisende, im Inland lieber die Girokarte für Bargeldabhebungen zu verwenden und im Urlaub die Kreditkarte zu zücken, um gebührenfrei zu Bargeld zu gelangen.

Weitere Top-Konten mit Willkommensprämie bei CHECK24

Die Wüstenrot Direkt bietet Neukunden eine sehr attraktive Willkommensprämie– sie ist jedoch nicht die einzige Bank mit guten Konditionen. Beispielsweise erhalten Neukunden auch bei der Consorsbank, der Commerzbank, der 1822direkt und der netbank eine Willkommensgutschrift. Diese bewegt sich in einer Höhe zwischen 100 und 150 Euro. Welches Konto die höchste Gutschrift bietet und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen, finden Sie innerhalb weniger Augenblicke über einen Girokonten-Vergleich heraus. Alle Konditionen des Kontos sind dort übersichtlich aufgelistet.

Darauf sollten Sie bei einem Girokonto achten:

- Kontoführungsgebühren - Kosten für Girokarte/Kreditkarte - Höhe der Dispozinsen - Kosten für Bargeldabhebung/Kartenzahlung (In- und Ausland) - Größe des Geldautomatenverbundes - Eröffnungsprämie (Ist Prämie an Bedingungen geknüpft?)

Bei allzu guten Angeboten wie eben jenem der Wüstenrot Direkt werden Verbraucher manchmal skeptisch. Sie fragen sich, wie sich Geldinstitute solche Angebote eigentlich leisten können. Die Antwort muss wohl lauten: Gar nicht. Kostenlose Girokonten und Kreditkarten sind für Banken oftmals nicht wirtschaftlich – das jedenfalls erklärte die BaFin-Chefin Elke König.

Sie forderte in ihrer Neujahrsrede von den deutschen Banken, risiko- und kostengerechte Preise zu verlangen, denn die aktuellen Preise würden keiner wirtschaftlichen Logik entsprechen. Dabei räumte sie selbst ein, dass entsprechende Preise aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks hierzulande oftmals nicht möglich seien.

Die Niedrigzinsphase erhöht den Wettbewerbsdruck auf Banken. Aus diesem Grund bieten die Geldinstitute Konten und Kreditkarten zum Nulltarif, auch wenn das bedeutet, dass sie am Ende draufzahlen. Unterm Strich profitieren also die Verbraucher von der aktuellen Marktlage und können bei so guten Konditionen durchaus zuschlagen, ohne einen Haken zu vermuten.

(bm)

Weitere Artikel: