0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

3 gute Gründe, Ihr Girokonto zu wechseln

17.08.2016 - 10:15

Erhöht auch Ihre Hausbank regelmäßig die Gebühren? Dann wechseln Sie. In diesem Video erklären wir Ihnen, warum der Wechsel Ihrer Bank einfacher ist als Sie denken.

In den vergangenen Jahren sind die Kontogebühren bei zahlreichen Banken sprunghaft gestiegen. Ein Ende der Preiserhöhungen ist bei vielen Geldhäusern noch gar nicht in Sicht. Vor wenigen Tagen erst führte eine Bank sogar negative Zinsen für Girokonten ein. Dabei ist das kostenlose Girokonto gerade bei Direktbanken längst Standard. Ein Bankwechsel lohnt sich daher heute mehr denn je. Über einen größeren bürokratischen Aufwand oder eine schlechtere Verfügbarkeit von Bargeld müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen. Hier erklären wir Ihnen, warum:



Wer ein passendes kostenloses Girokonto sucht, wird heute meist bei einer Direktbank fündig. Diese wickeln Ihre Geldgeschäfte fast durchweg online ab. Weil sie kein eigenes Filialnetz betreiben, bieten sie entsprechend günstige Konditionen. Durch die angeschlossenen Automatennetze ist zudem sichergestellt, dass Sie jederzeit kostenlos Bargeld abheben können.

Bankwechsel: Das sollten Sie beachten

Vor dem Kontowechsel sollten Sie die Konditionen der Girokonten genau vergleichen, damit Sie auch wirklich zur für Sie besten Bank wechseln. Nutzen Sie den kostenfreien Wechselservice Ihrer neuen Bank oder von jenen von CHECK24. Damit sparen Sie sich nicht nur viel Arbeit. Sie können so auch auf Nummer sicher gehen, dass Sie nicht vergessen, einem wichtigen Zahlungspartner Ihre neuen Bankdaten mitzuteilen. Trotzdem sollten Sie nach dem Wechsel das alte Girokonto einige Monate weiterführen, um wirklich alle Risiken auszuschließen. Wie der Wechselservice von CHECK24 im Detail funktioniert und was es sonst noch zu beachten gilt, erfahren Sie in unserem Überblick.

(rkr)

Weitere Artikel: