0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gaspreisentwicklung 2010: Kosten stiegen um 29 Prozent

20.10.2010 - 21:11

In diesem Jahr haben 242 der 703 Grundversorger ihre Gaspreise in der Spitze um 29 Prozent (333 Euro p.a.) erhöht. Doch es geht auch anders: 144 Gasanbieter senkten die Preise um bis zu 23 Prozent (434 Euro p.a.).* Dies ergab eine deutschlandweite Analyse von CHECK24 zur Gaspreisentwicklung 2010 bei den Grundversorgern.

242 Grundversorger hoben den Gaspreis um durchschnittlich 8,5 Prozent an (106 Euro p.a.). Am härtesten trafen die Erhöhungen die Kunden der Energieversorgung Sehnde (Niedersachsen). Hier stiegen die Gaspreise im Jahr 2010 um 29 Prozent (333 Euro p.a.).

Die Stadtwerke in Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) entlasteten ihre Kunden besonders: Die Gaspreise sanken dort um 434 Euro p.a. (23 Prozent). Insgesamt senkten 144 Versorgern ihre Preise – um durchschnittlich 6,5 Prozent (91 Euro p.a.).

November/Dezember 2010: Preiserhöhungen bis zu 19 Prozent (238 Euro p.a.)

Auch für November und Dezember 2010 kündigen 27 Gasversorger Erhöhungen um durchschnittlich acht Prozent an. Am stärksten sind Kunden der Stadtwerke Röthenbach an der Pegnitz in Bayern mit knapp 19 Prozent (238 Euro p.a.) betroffen.

Die für November und Dezember angekündigten Gaspreissenkungen liegen durchschnittlich bei fünf Prozent, in der Spitze bei neun Prozent (Stadtwerke Gescher, Nordrhein-Westfalen, 119 Euro p.a.).

Zweigeteilte Gaspreisentwicklung aufgrund unterschiedlicher Strategien

Die gegenläufige Gaspreisentwicklung im Jahr 2010 lässt sich mit den unterschiedlichen Beschaffungs- und Unternehmensstrategien der Anbieter erklären. Versorger, die sich mit günstigem Gas im Großhandel eingedeckt haben, können ihren Kunden attraktive Preise bieten.

Ein Wechsel des Gasanbieters lohnt sich derzeit wie nie zuvor. Vor allem Verbraucher, die immer noch im teuren Grundversorgungstarif stecken, sparen durch den Wechsel zu einem überregionalen Gasanbieter bis zu 800 Euro jährlich.

Hinweis: Die komplette Studie zur Gaspreisentwicklung 2010 finden Sie hier.

*Gas: Berechnet für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh

(eko)

Weitere Artikel: