0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gaspreise: Im Sommer bereits an den Winter denken

21.07.2014 - 18:00

An schönen Sommertagen fällt es bekanntlich schwer, sich vorzustellen, dass in nur wenigen Wochen die Temperaturen wieder deutlich sinken sollen. Doch ab Oktober beginnt bereits die nächste Heizperiode – die Zeit, in der oftmals die Gaspreise steigen. Wer sparen und seine vier Wände in den kalten Monaten dennoch mit Gas warm halten möchte, sollte jetzt den Gasanbieter wechseln.

Das wird zunehmend leichter. Denn vielerorts steigt die Zahl der verfügbaren Gastarife stetig. Beispielsweise gab Energieversorger 123Energie erst kürzlich bekannt, dass das Gasangebot um weitere 47 Gebiete erweitert wurde. Genauso arbeiten auch viele andere Versorger stetig an der Verfügbarkeit ihrer Tarife.

Mit Gasanbieterwechsel bis zu 750 Euro jährlich sparen

Somit gibt es heutzutage kaum noch einen Grund, beim Grundversorger zu bleiben, der in der Regel die teuersten Preise fordert. Denn, wer den Gasanbieter wechselt, kann im Jahr sogar bis zu 750 Euro sparen. Der Wechsel ist zudem kinderleicht. Viele Versorger bieten bereits die Möglichkeit, direkt online zu wechseln. Ein paar Klicks genügen also in der Regel. Doch zuvor muss natürlich ein günstiger, verfügbarer Tarif gefunden werden.

Online Gaspreise vergleichen

Unter den etwa 8.000 Tarifen der rund 850 Gasanbieter ist mit Sicherheit für jeden Verbraucher der richtige dabei. Doch, sie alle händisch zu vergleichen und zu prüfen, ob Sie am eigenen Wohnort überhaupt verfügbar sind, würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Zum Glück gibt es Online-Vergleichsportale, die diese Aufgabe übernehmen.

So funktioniert der Vergleich

Der Vergleich ist auf diese Weise schnell durchgeführt: Einfach Postleitzahl und Jahresverbrauch in den Rechner eingeben – bereits nach wenigen Sekunden werden die verfügbaren Gastarife angezeigt. Die Liste beginnt dabei mit dem günstigsten Angebot. Gleichzeitig können Verbraucher die mögliche Ersparnis zum Gaspreis des Grundversorgers erkennen.

(rfi)

Weitere Artikel: