0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Jetzt wird auch Gas im neuen Jahr noch teurer

06.12.2012 - 18:25

Nach einer Flut an Strompreiserhöhungen kommen nun auch Gasanbieter aus der Versenkung und geben Preiserhöhungen zum Jahreswechsel bekannt. Insgesamt 104 Gasversorger verteuern ihre Tarife. Ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresbedarf von 20.000 kWh muss Mehrkosten von bis zu 230 Euro in Kauf nehmen, wie aktuelle Berechnungen von CHECK24 zeigen.

Von den aktuell bekannten Gaspreiserhöhungen sind circa 2,1 Millionen Haushalte betroffen. Durchschnittlich zahlt eine vierköpfige Familie dank der Erhöhungen etwa sechs Prozent und damit 90 Euro mehr im Jahr für die Gasversorgung.

Preissenkungen auch möglich

Im Gegensatz zu den Strompreisen gibt es jedoch einen Gegentrend, denn mindestens 14 Gasanbieter senken ihre Preise zum neuen Jahr sogar. Einen Grund dafür sieht Isabel Wendorff vom unabhängigen Vergleichsportal CHECK24 in der Einkaufsstrategie, die neben den gestiegenen Netznutzungsgebühren eine wichtige Rolle bei den Berechnungen des Gaspreises spielen. „Um den Preiserhöhungen zu entgehen, sollten Verbraucher in einen Tarif mit Preisgarantie wechseln. Dadurch sind bis zu 500 Euro Ersparnis möglich“, erklärt Wendorff.

Teure Energieversorgung

Doch auch Strom-Kunden können mit einem Wechsel sparen. Denn neben den Preiserhöhungen für die Gasversorgung, steigen auch die Strompreise deutlich an - immer mehr Anbieter haben in den vergangenen Wochen ihre Preise an gestiegene Abgaben wie EEG-Umlage, Offshore-Haftungsumlage und Netzentgelte angepasst.  Insgesamt sind es bereits 683 Versorger, bei denen Verbraucher mit einem Verbrauch von 5.000 Kilowattstunden ab Januar und Februar 2013 bis zu 233 Euro mehr im Jahr zahlen müssen. Auch die großen Versorger wie EnBW und RWE drehen ihre Preisspirale im Laufe des ersten Halbjahres 2013 nach oben.

Auf Kundenbewertungen achten

Wer seinen Energieanbieter wechseln möchte, weil der Gas- oder auch der Stromversorger die Preise anhebt, sollten bei der Wahl eines neuen Tarifs folgende Punkte beachten:
  • Nicht allein auf den Preis achten, sondern auch auf eine Preisgarantie und die Länge der Vertragslaufzeit – sie sollte nicht mehr als ein Jahr betragen.
  • Kundenbewertungen lesen - sie geben Orientierung bei der Wahl des richtigen Anbieters.
CHECK24 hilft dabei, denn alle Stromversorger, die von mehr als 80 Prozent der Kunden mit gut oder sehr gut bewertet wurde, erhalten ein Kundenzufriedenheits-Siegel. Für diese Kennzeichnung sind zusätzlich die Ergebnisse der regelmäßigen CHECK24-Kundenbefragungen hinsichtlich Service, Preis und Beratung beim Wechsel entscheidend.

Hinweis: Hier finden Sie die aktuelle CHECK24-Pressemitteilung zum Thema. Eine Übersicht zu den bisher bekannten Gaspreiserhöhungen 2013 können Sie hier einsehen.

(rfi)

Weitere Artikel: