0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gaspreis 2015: Neues Jahr - neuer Anbieter!

08.01.2015 - 18:00

Das neue Jahr 2015 ist nun eine Woche alt - viele gute Vorsätze sind da für gewöhnlich bereits wieder verworfen. Doch einen sollten vor allem Gaskunden fest im Blick behalten: Den Anbieter wechseln. In den letzten Tagen des Jahres 2014 sorgte die Meldung für Schlagzeilen, dass viele Gaskunden zu viel für ihre Energieversorgung zahlen würden. Denn obwohl sich die Ölpreise in den letzten Wochen auf dem Tiefpreisniveau befinden, kommen die günstigeren Beschaffungspreise für Erdgas bislang nicht beim Kunden an. Aus diesem Grund lohnt sich der Gasvergleich umso mehr: denn viele Gasanbieter haben Tarife zu günstigen Preisen im Angebot.

Deutsche Gaskunden haben 2014 zu viel für ihre Energie gezahlt, während die Gasanbieter ihre Profite steigern konnten, heißt es in einem Gutachten, das im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion erstellt wurde. Demzufolge hätten die Gasanbieter ihre Marge um etwa 0,45 Cent pro Kilowattstunde erhöht, während die Verbraucher durchschnittlich lediglich 0,05 Cent weniger zahlen mussten.

Schluss mit Zu-Viel-Zahlen – Gasanbieter wechseln!

Insgesamt hätten die Verbraucher dadurch etwa 540 Millionen Euro zu viel für ihre Gasversorgung bezahlt – während sich die Versorger über einen Zusatzertrag von etwa 1,5 Milliarden Euro freuen konnten. Deshalb rät neben Verbraucherschutzverbänden auch die Vorsitzende des Umweltausschusses, Bärbel Höhn (Grüne), den Gaskunden zu einem Wechsel zu einem preisgünstigeren Anbieter. Wenn nicht im Laufe der nächsten Monate eine Preissenkung ankündigt sei, sollte laut Höhn der Versorgerwechsel in Betracht gezogen werden.

So funktioniert der Gaspreisvergleich

Also: nix wie ran an den Gasvergleich! Es ist ganz leicht: Einfach den jährlichen Gasverbrauch und die Postleitzahl des gewünschten Liefergebietes eingeben – fertig. Sogleich sucht der Gas-Vergleichsrechner die günstigsten Angebote im jeweils gewünschten Liefergebiet heraus. Verbraucher haben jetzt also nur noch die sprichwörtliche „Qual der Wahl“. Kundenbewertungen zu den verschiedenen Anbietern geben Hilfestellung bei der Wahl des passenden Versorgers.

In wenigen Schritten zum neuen Gasanbieter

Ist die Wahl getroffen, fehlen nur noch wenige Schritte bis der Wechsel zum neuen Gasanbieter auf den Weg gebracht ist. Beim Gasanbieter der Wahl einfach auf den weiterführenden Link klicken, die fehlenden Angaben ergänzen und den Online-Wechselantrag abschicken. Damit wird der neue Gasanbieter damit beauftragt, alle weiteren Formalitäten in die Wege zu leiten. Die Kunden können sich also einfach schon einmal überlegen, was sie mit dem gesparten Geld machen möchten.

(rfi)

Weitere Artikel: