0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gasanbieter-Studie: CHECK24 testet Verbraucherfreundlichkeit

26.10.2011 - 09:38

Testsieger der Gasanbieter Studie des unabhängigen Vergleichsportals CHECK24 sind die beiden Grundversorger Mainova und EnBW. Sie überzeugten sowohl mit fairen Vertragskonditionen als auch mit gutem Kundenservice und erreichten beide die Gesamtnote 1,5. Getestet wurden die Grundversorger sowie die fünf günstigsten Alternativtarife in den zehn größten deutschen Städten.

Für die Gasanbieter Studie wurde die Preise der verschiedenen Anbieter für den Gasbedarf eines Singles, eines Paares und einer Familie verglichen. Der Kundenservice der Unternehmen wurde durch Testanrufe und Test-E-Mails auf die Probe gestellt. Außerdem wurden die Angebote für Kunden auf den Internetseiten der Versorger bewertet. Punkten konnten die Gasanbieter zum Beispiel mit einer kostenlosen Hotline, kompetenten Auskünften und detaillierten Informationen sowie zahlreichen Funktionen in ihrem Online-Kundenbereichen. Bei den Vertragsbedingungen wurden kundenfreundliche Regelungen wie kurze Laufzeiten und Kündigungsfristen oder lange und umfassende Preisgarantien positiv gewertet - im Gegensatz zu Vorauskasse oder Pakettarifen.

Mainova und EnBW gewinnen durch Verbraucherfreundlichkeit

Die Mainova aus Frankfurt erreichte mit "Erdgas Direkt" den ersten Platz. Den Sieg sicherten dem Unternehmen die Vertragskonditionen, die mit „sehr gut“ bwertet wurden, der Kundenservice war „gut“. Mit knappem Abstand landete die EnBW auf Platz zwei. Sie konnte neben den "guten" AGB vor allem mit ihrem Kundenservice Punkte sammeln und erreichte in diesem Bereich als einziges Unternehmen im Test ein "sehr gut“. Als drittes Unternehmen schafften die Stadtwerke Düsseldorf einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Discount-Anbieter bieten günstige Gaspreise

Die Discount-Anbieter, wie Ökoflex, Hitgas oder Priogas konnten ihr Preis-Versprechen einhalten und boten in allen untersuchten Städten besonders günstige Gaspreise an. So machte Flexgas in allen zehn Städten das billigste Angebot. Für die finanziellen Einsparungen müssen Kunden allerdings Einschränkungen beim Service und den Vertragskonditionen hinnehmen. So ist der Kundenservice der Billiganbieter zum Beispiel nicht in jedem Fall über eine kostenlose Rufnummer erreichbar. Teilweise müssen jährliche Vorauszahlungen geleistet werden. Bei Pakettarifen und Angeboten mit Mehr- oder Minderverbrauchsaufschlag kann es zudem teuer werden, wenn sich der Verbrauch ändert.

Ein Gasvergleich findet den idealen Anbieter

Aber auch unter den Stadtwerken waren Anbieter mit nur durchschnittlichem oder ausreichendem Service zu finden. Gaskunden sollten daher bei der Wahl ihres Gasanbieters genau prüfen, welche Angebote für sie in Frage kommen und auf welche Merkmale sie besonderen Wert legen. Mit dem Vergleichsrechner können alle verfügbaren Neukundentarife verglichen und schnell der passende Gasanbieter gefunden werden. Einstellungen und Filter ermöglichen es dem Nutzer, gezielt nach passenden Tarifen zu suchen. Verbraucher sollten von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Zusätzlich werden Kunden bei der Auswahl eines passenden Tarifs durch die AGB-Bewertung der Tarifexperten von CHECK24 unterstützt. Kundenbewertungen legen offen, wie gut der Service des Anbieters in der Praxis abschneidet.

(epa)

Weitere Artikel: