0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Weihnachtsmärkte an Flughäfen: Schlemmen und Glühwein im Terminal

30.11.2012 - 19:00

Die Tage werden kälter und kürzer und man kann sich der weihnachtlichen Stimmung kaum mehr entziehen. Wenn Ende November und im Dezember die Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen, beginnt das Schlemmen und die Vorweihnachtszeit wird bei einem Becher Glühwein eingeläutet.

Bei fast 10.000 Weihnachtsmärkten, die es in Deutschland geben soll, wird die Wahl zur Qual. Grund genug sich umzuschauen, ob es nicht auch ausgefallene Möglichkeiten gibt, sich seinem Glühwein und Christstollen zu widmen. CHECK24 hat sich daher an deutschen Flughäfen umgeschaut und herausgefunden, wo der Weihnachtszauber zwischen Check-In und Gate zu finden ist.

Wintermarkt am Airport München

Am Flughafen München weihnachtet es bereits. Am 17. November haben hier mehr als 50 Marktstände ihre Läden geöffnet. Passagiere und Besucher können das Spektakel bis zum 30. Dezember begutachten. Neben zahlreichen Möglichkeiten zum Essen und Trinken, lädt der Markt mit einer großen Kunsteisbahn zum Schlittschuhlaufen ein.

 

Auch das Rahmenprogramm mit Bands und Musikern ist umfangreich. Für die Kleinen sind die abendlichen Lichterfahrten über das Airport-Gelände ein besonderes Highlight. Wer jetzt an hohe Parkkosten am Flughafen denkt, sorgt sich umsonst. Besucher können die Stellflächen im Parkhaus P20 bis zu fünf Stunden kostenlos nutzen.

Der Flughafen Weeze lädt zum Special Christmas Market ein

„Speziell“ kann man hier wörtlich nehmen – am Flughafen Weeze beginnt am dritten Adventswochenende der Special Christmas Market. Studenten der Fontys Hochschule im niederländischen Venlo präsentieren außergewöhnliche Geschenkartikel, die aus ihren Ideen entstanden sind. In diesem Jahr haben sich 36 Aussteller angemeldet, ihre kreativen Produkte vom 16.-17. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr vorzustellen. Für ein gemütliches Ambiente im Terminal sorgen Gesangsgruppen aus den Niederlanden.

Lichtertouren durch den weihnachtlich geschmückten Flughafen Dresden

Einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte in Deutschland ist wohl der Dresdner Striezelmarkt, der in diesem Jahr zum 578. Mal stattfindet. Er steckt voller Tradition und bietet eine Vielfalt erzgebirgischer Handwerkskunst. Besucher können sich in diesem Jahr jedoch noch auf ein weiteres Highlight zum Advent in Dresden freuen. Unweit des Striezelmarktes entfernt, lässt sich am Flughafen Dresden die besinnlichste Zeit des Jahres ganz anders genießen. Bei einer Lichtertour können Besucher und Flugreisende ein weihnachtlich gestaltetes Terminal mit anschließendem Umtrunk erleben. Zudem erhält jeder eine Flugzeug-Lunchbox zu seinem Getränk. Ab 1. Dezember startet die zweistündige Tour immer freitags und an den Adventssonntagen, jeweils um 18 Uhr.

 

(mho)

Weitere Artikel: