0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

5 Fragen zum Silvesterflug - zufrieden ins neue Jahr starten

12.10.2015 - 11:52

Kaum zu glauben, aber wahr – in einigen Wochen ist es schon wieder so weit: Silvester steht an, und zwar genau dann, wenn die Korken knallen, der Mitternachtshimmel in allen Farben erstrahlt und sich wieder einmal Millionen Menschen gleichzeitig in den Armen liegen. Wer Lust auf Verreisen hat und über den Jahreswechsel wegfliegen will, sollte jedoch einige Dinge beachten!

Deswegen haben wir für Sie die wichtigsten Fragen bezüglich Ihres Silvesterfluges zusammengestellt und mit zahlreichen Tipps und Tricks beantwortet. 

Je näher Silvester rückt, umso teurer die Flüge.

Wann muss ich meinen Silvesterflug buchen?

Ganz klar: So früh wie möglich!
Wer bereits konkrete Ideen für den Jahreswechsel hat und genau weiß, wo er zu Silvester sein möchte, sollte nicht länger überlegen und direkt buchen. Denn erfahrungsgemäß steigen die Flugpreise enorm an, je näher der 31. Dezember rückt. Grund dafür ist die stark steigende Nachfrage, wenn Kurzentschlossene noch einen Silvesterflug ergattern möchten und die ohnehin wenigen verfügbaren Plätzen in den Maschinen. Nutzen Sie deswegen unseren kostenlosen Flugpreisvergleich, indem Sie Ihre Reisedaten in die Suchmaske eingeben und eine Liste der billigsten Verbindungen erhalten.

Wie kann ich beim Silvesterflug sparen?

Bei wem die Flugpreise bereits jetzt schon relativ hoch sind, hat folgende Möglichkeiten seine Kosten zu verringern. In den meisten Fällen lohnt es sich:
  • Den Koffer gleich mit zu buchen, um Extrakosten beim Check-in am Flughafen zu vermeiden
  • Statt gebührenpflichtigen Koffern aufzugeben, lieber nur mit Handgepäck reisen
  • Unter der Woche und nicht am Wochenende fliegen
  • Alternative Flughäfen mit in Betracht zu ziehen
  • Gabelflüge zu nutzen

Wohin soll der Silvesterflug gehen?

Grundsätzlich haben Sie die Qual der Wahl, aber natürlich gehören Paris, London und New York zu den Klassikern unter den Silvesterreisen. Wer also die Korken in der Stadt der Liebe knallen lassen und auf der Champs-Élysées feiern möchte, sollte keine Zeit mehr verlieren und sich direkt einen Flug buchen! Dasselbe gilt auch für die Millionenstadt am Hudson River und für die englische Hauptstadt. Fackeln Sie nicht länger und buchen Sie gleich, denn jetzt ist der passende Augenblick, um sich einen günstigen Silvesterflug nach New York oder London zu sichern.
Berlin ist einer der beliebtesten Silvesterhochburgen der Deutschen.


Wer dagegen nicht um  die halbe Welt jetten möchte, kann auch in Deutschland tolle Silvesterpartys erleben. Beispielsweise verreisten CHECK24-Kunden über den 31. Dezember 2013 am liebsten nach Berlin. Das ergab eine frühere Auswertung zu den beliebtesten Silvester-Reisezielen der Deutschen. Auch Hamburg, Dresden, Köln, Frankfurt am Main und München gehörten zu den top 20-Silvesterzielen 2013.

Feierwütige, die es etwas spezieller mögen, sollten etwa nach Wien fliegen, um beim Kaiserball in den Jahreswechsel tanzen, auf einer Kreuzfahrt das Feuerwerk über freiem Himmel bestaunen oder auf Island in den Genuss von Nordlichtern kommen.
 

Darf ich betrunken fliegen?

Wer zu viel getrunken hat, sollte lieber einen Tag später fliegen.
Wer bereits vor der eigentlichen Silvestersause stark betrunken am Flieger steht, hat meist keine guten Chancen seine Reise anzutreten, denn alkoholisierte Passagiere müssen nicht in jedem Fall befördert werden. Sicherheit geht vor: Piloten dürfen betrunkenen Reisenden den Flug verweigern, das entschied das Amtsgericht Wedding Anfang dieses Jahres.

Darf ich Feuerwerkskörper mit an Bord nehmen?

Nein, dürfen Sie nicht, denn pyrotechnische Gegenstände wie etwa Feuerwerkskörper oder explosive Stoffe dürfen aus Sicherheitsgründen generell nicht mit ins Flugzeug genommen werden – weder im aufzugebenden Koffer noch im Handgepäck!

(mja)

Weitere Artikel: