0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » Fußball-WM: Flüge nach Brasilien mehr als doppelt so teuer als zur fußballfreien Zeit

Fußball-WM: Flüge nach Brasilien mehr als doppelt so teuer als zur fußballfreien Zeit

24.02.2014 - 09:00

Im Juni und Juli tanzt die Fußballwelt Samba. In Brasilien hoffen nicht nur die Deutschen auf den sehnlichst erwarteten nächsten Weltmeisterschafttitel. Deutsche Fußballfans, die einen möglichen Erfolg live erleben wollen, müssen für die Flüge nach Brasilien allerdings ziemlich tief in die Tasche greifen. Denn während der WM sind die Flugpreise von Deutschland nach Brasilien 129 Prozent (800 Euro) teurer als beispielsweise für einen Brasilien-Urlaub im Mai.

Die Flüge nach Brasilien sind zur Fußball-WM recht teuer.
Für Mai 2014 kostete zum Auswertungszeitpunkt der günstigste Flug von Berlin nach Sao Paulo 627 Euro, für die zweite Hälfte der WM Anfang Juli allerdings 1.437 Euro. Das ist das Ergebnis einer CHECK24-Auswertung, in der seit Juli 2013 täglich der jeweils günstigste Flug von den 20 größten deutschen Flughäfen zu den brasilianischen Metropolen Rio de Janeiro und São Paulo erfasst und die Preisentwicklung ausgewertet wurde. Außerdem hat CHECK24 die Flugpreise zur WM mit jeweils einem Vergleichszeitraum im Mai und im August verglichen sowie die Gesamtkosten für Flug, Hotel und Mietwagen in Rio und São Paulo berechnet.

 

Immerhin etwas günstiger sind die Flüge für die erste Hälfte der WM Ende Juni 2014, wenn die Spiele der Gruppenphase stattfinden. Dann kosten die Flüge etwa zwölf Prozent weniger als für die Finalphase. Zum Beispiel kostet ein Flug von München nach Rio de Janeiro Ende Juni 1.195 Euro. Anfang Juli schlägt die Verbindung mit einem Preis von 1.359 Euro zu Buche.


Flüge zur WM seit Oktober 2013 um 64 Prozent teurer geworden

Im Juli 2013 gaben die Airlines die Flüge für die WM frei – schon damals auf einem sehr hohen Preisniveau. Dieses sank dann allerdings im Oktober 2013 deutlich ab – in diesem Zeitraum gab es die günstigsten Flüge. Für den transatlantischen Flug von Deutschland nach Rio oder São Paulo zahlten Fußballfans im besten Fall nur 617 Euro. Bis Ende Januar 2014 stiegen die Preise dann um 64 Prozent auf mindestens 1.012 Euro.

 

Grund für das niedrige Preisniveau im Herbst 2013 könnten Sondertarife und zusätzliche Flüge sein, die die Airlines erst ab dem Spätsommer angeboten haben. Mit der steigenden Verfügbarkeit fielen die Preise. Allerdings steigen aktuell – je näher die WM rückt – Nachfrage und Preise deutlich. Das wird auch bis zur WM so weitergehen. Die Experten von CHECK24 empfehlen deshalb, Flüge zur WM so schnell wie möglich zu buchen.

Berlin, Frankfurt oder doch Rostock? Ein Vergleich der deutschen Flughäfen spart 500 Euro

Als Münchner oder Berliner fliegt man in der Regel am liebsten vom eigenen Flughafen – das ist ja auch am bequemsten. Fußballfans, die noch günstig zur WM fliegen wollen, sollten vielleicht aber doch die Flugpreise deutschlandweit vergleichen und mal eine längere Fahrt zum Flughafen in Kauf nehmen. Ende Januar 2014 sparten sie dadurch über 500 Euro bzw. 36 Prozent (Frankfurt/Main 1.012 Euro vs. Karlsruhe 1.588 Euro). Im September 2013 lag der Unterschied zwischen den Abflugorten sogar bei über 1.000 Euro.

 

Generell war das Preisniveau von den größeren Flughäfen wie Frankfurt/Main oder Berlin am niedrigsten. Aber auch bei kleineren Flughäfen wie Rostock finden Fußballfans noch günstige Angebote – allerdings müssen sie dann häufig mit mehreren Umstiegen rechnen.

Flug, Hotel und Mietwagen in Sao Paulo 600 Euro günstiger als Flug/Hotel für Rio

In Rio de Janeiro und São Paulo finden die meisten Spiele – und vor allem die wichtigen der Finalrunde – statt. Beide Städte liegen an der Küste Brasiliens etwa 430 km voneinander entfernt. In den beiden Städten unterscheidet sich das Preisniveau für Hotels während der WM deutlich. In Rio sind die Hotelkosten in die Höhe geschossen. Das günstigste Hotel im CHECK24-Vergleich in Rio kostet zum Auswertungszeitpunkt 1.063 Euro pro Doppelzimmer für zwei Wochen. Das sind 400 Prozent mehr als für das günstigste Doppelzimmer in São Paulo (213 Euro). CHECK24 empfiehlt deshalb, in São Paulo zu übernachten und einen Mietwagen zu nehmen, um Rio und die anderen WM-Orte zu erkunden – das spart knapp 600 Euro bei gleichem Buchungstag und gleichem Reisezeitraum.

 

(eko)

Weitere Artikel: