0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

10 europäische Airlines mit WLAN im Flugzeug

02.09.2015 - 09:28

Ob E-Mails beantworten, das Wetter am Zielort checken oder einfach nur die Flugzeit überbrücken: Immer mehr Airlines bieten Internet während des Fluges an. Welche europäischen Fluggesellschaften mit dem WLAN-Service ausgestattet sind und wie tief Passagiere dabei in den Geldbeutel greifen müssen, erfahren Sie bei uns.

Deutsche Airlines

Neben dem Unterhaltungsangebot über den Bord-TV können Air-Berlin-Passagiere auch ab 4,90 Euro im Internet surfen. Foto: airberlin
Fluggäste mit der Deutschen Lufthansa haben die Möglichkeit auf Langstreckenflügen, während des Fluges im Internet zu surfen. Dafür benötigen Sie nur ein WLAN-fähiges Endgerät wie einen Laptop, um es mit dem Hotspot im Flugzeug zu verbinden. Die Preise hängen von der jeweiligen Internetnutzung ab: Für eine Stunde zahlen Reisende 9 Euro, für vier Stunden 14 Euro und bis zu 24 Stunden 17 Euro. Wer mit dem Smartphone SMS oder MMS lesen oder verschicken will, kann den sogenannten Mobilfunk-Service Flynet nutzen. Die Kosten variieren je nach Roaming-Tarif Ihres Providers.

Auch die Flotte von Air Berlin wird sukzessive mit dem neuen WLAN-Service ausgestattet. Die Preise hängen von der jeweiligen Flugzeit und dem Datenvolumen ab. Für 30 Minuten inklusive 20 MB müssen Passagiere 4,90 Euro und für 60 Minuten mit 50 MB 8,90 Euro entrichten. Auf Mittelstrecken werden für die gesamte Flugdauer inklusive 90 MB 13,90 Euro fällig, bei Langstrecken inklusive 120 MB 18,90 Euro.

Andere deutsche Airlines wie etwa Condor, Germania, Germanwings oder Tuifly bieten bisher noch kein Internet an Bord an.

Skandinavische Fluggesellschaften

Über den Wolken surfen, ist in zehn SAS-Fliegern möglich. Foto: SAS  
Kaum zu glauben, aber wahr: Reisende mit dem Billigflieger Norwegian Air können in über 70 Flugzeugen vom Typ 737-800 sogar kostenlos an Bord im Internet surfen. Dafür loggen sich Passagiere mit ihrem WLAN-fähigem Endgerät in den Hotspots namens Norwegian Internet Access ein und öffnen danach ihren Internet-Browser.

CHECK24-Tipp: Achten Sie bei Ihrer Buchung darauf, ob auf Ihrem Flug WLAN verfügbar ist. Erkennbar am Symbol.

Auch die nordeuropäische Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airlines bietet in etwa zehn Boeings 737-800 Internet in der Kabine an. Die Kosten hängen lediglich vom jeweiligen Reiseziel ab. Wer innerhalb Europas fliegt, zahlt 6 Euro. Passagiere mit weiter entfernten Zielorten müssen 15 Euro entrichten. Eurobonus-Gold-, Diamant-, SAS-Plus- sowie SAS-Business-Mitglieder dürfen den Service sogar kostenlos nutzen.

Britische Fluggesellschaften

Bei British Airways können nur Reisende der Business Class, auf der Strecke zwischen London und New York, eingeschränkt im Internet surfen. Mit dem OnAir-Service des sogenannten Club World London City haben Passagiere die Möglichkeit über ihr Smartphone E-Mails sowie SMS zu lesen und zu beantworten. Diesen Dienst können British-Airways-Kunden zehn Minuten nach dem Start bis zehn Minuten vor der Landung nutzen. Die Gebühren werden über den normalen Mobilfunkanbieter abgerechnet.
Wer nicht im Netz surfen will, kann den integrierten TV an Bord nutzen. Foto: Virgin Atlantic


Die britische Airline Virgin Atlantic bietet aktuell in drei Airbussen A330 und in zwei Boeings 787 WLAN an Bord an. Die Internetkosten hängen von der Dauer der Nutzung und des Endgeräts ab. Fluggäste können sich entscheiden, ob sie eine Stunde oder während des gesamten Fluges surfen wollen. Wer nur 60 Minuten surfen will, zahlt mit dem Smartphone rund 10,30 Euro (7,50 £), mit dem Tablet rund 17 Euro (12,5 £) und mit dem Laptop etwa 27,50 Euro (20 £). All diejenigen, die während des kompletten Flugs den Internetservice in Anspruch nehmen wollen, bezahlen über das Smartphone rund 13,70 Euro (10 £), über das Tablet etwa 20,50 Euro (15 £) und für den Laptop rund 34 Euro (25 £). Stand: 27.08.2015

Die Flotten der britischen Billigflieger Easyjet, Flybe und Monarch Airlines sind aktuell nicht mit dem WLAN-Service ausgestattet.

Irische Airlines

Wer mit Aer Lingus in die USA oder von dort aus zurückfliegen will, kann in allen Airbussen des Typs A330 während des Fluges im Internet surfen. Dafür benötigen Passagiere lediglich ein WLAN-fähiges Endgerät wie beispielsweise ein Smartphone oder einen Laptop, um ca. 20 Minuten nach dem Start E-Mails zu beantworten. Die irische Fluggesellschaft berechnet für eine Stunde Internetnutzung 7,95 Euro und für 24 Stunden 14,95 Euro. Für Passagiere der Business Class ist der WLAN-Service dagegen kostenlos.
Der irische Billigflieger Ryanair bieten derzeit kein WLAN an Bord an.

Spanische Fluggesellschaften

Ein Extra-MB kostet bei Iberia rund 1,60 Euro (1,75 US-Dollar).
Auch Passagiere von Iberia können gegen Gebühr mit OnAir-Service im Flugzeug surfen. Die Preise hängen vom jeweiligen Endgerät ab. Während Smartphone- und Tablet-Nutzer für 4-22 MB zwischen 4,40 Euro (4,95 US-Dollar) und rund 17,70 Euro (19,95 US-Dollar) zahlen, werden für iPad-Inhaber für 22-50 MB etwa 17,70 Euro (19,95 US-Dollar) bis 35,50 Euro (39,95 US-Dollar) fällig. Stand: 28.07.2015

Argentinien-, Indien- oder Madagaskar-Strecken sind beispielsweise von der Nutzung des Dienstes ausgeschlossen. Diese entsprechenden Länder sind auf der Iberia-Karte grau markiert.

Reisende mit Vueling Airline und Air Europa haben bislang noch keine Möglichkeit, den Internetservice

Portugiesische Airlines

Ob E-Mails beantworten, im Internet surfen oder im sozialen Netzwerk kommunizieren: Bei TAP Portugal sind Sie ebenfalls mit dem OnAir-Service über den Wolken vernetzt. Den WLAN-Zugang können Sie in den Flugzeugen des Typs A330 gegen Gebühr auf den Strecken zwischen Europa und Nord- sowie Südamerika nutzen. Dafür müssen Sie nur das WLAN-fähige Endgerät wie Smartphone oder Laptop mit dem sogenannten OnAir-Netzwerk verbinden und den Browser öffnen. Für 4 MB zahlen Reisende 6 Euro, für 10 MB 12 Euro.

Die Flotte der portugiesischen Fluggesellschaft SATA International ist derzeit nicht mit WLAN ausgestattet.

Isländische Fluggesellschaften

Während Wow Air bisher keine WLAN-Verbindung während des Flugs anbietet, will Icelandair in Kürze alle seiner „Wi-Fi-fähigen Flugzeuge“ mit WLAN ausrüsten. Aktuell kann der Service bereits in mehr als 20 Icelandair-Maschinen genutzt werden, sobald diese eine Flughöhe von 10.000 Fuß (3 km) erreicht haben. Dafür benötigen Sie lediglich ein WLAN-fähiges Endgerät. Die Kosten Variieren dabei je nach Strecke. Passagiere der sogenannten Saga Class und Saga Gold-Mitglieder können diesen sogar kostenlos nutzen.

(mja)

Weitere Artikel: