0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mehr Sicherheit: Der neue 5-Euro-Schein kommt im Mai 2013

19.03.2013 - 16:57

Die Deutsche Bundesbank will ab dem 2. Mai 2013 insgesamt drei Millionen Exemplare neuer 5-Euro-Scheine in Umlauf bringen. Die Banknoten sollen schwerer, robuster und schwieriger zu fälschen sein. In den kommenden Jahren sollen nach und nach auch alle anderen Euro-Noten ersetzt werden.

Dann sollen alle Banknoten Schritt für Schritt durch die „Europa-Serie“ abgelöst werden. Dabei sollen die bisherige Stückelung, das Leitmotiv „Zeitalter im Stile“ sowie die Hauptfarben beibehalten werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet damit, dass die neue Serie der 5-Euro-Scheine bis zum Herbst 2013 weiter verbreitet sein wird als die erste. Zunächst sollen beide noch parallel verwendet werden können. Wann die alten Noten ihre Gültigkeit verlieren, steht aber noch nicht fest werden. Ihren Wert werden sie aber weiterhin behalten, sodass Verbraucher sie jederzeit bei den nationalen Zentralbanken eintauschen können.

So sehen die neuen 5-Euro-Scheine aus

Optisch unterscheiden sich die neuen Banknoten von der alten Version dadurch, dass sie grün statt blassblau sind, sich der Farbton der Zahl 5 am linken unteren Rand je nach Lichteinfall verändert und die „Europa“ – eine Figur aus der griechischen Mythologie – im Wasserzeichen links und in einem Hologrammstreifen am rechten Rand erkennbar ist. Zudem wird das Kürzel der EZB künftig in neun statt fünf Sprachen abgedruckt sein.

Eine weitere Neuerung ist ein spezieller Lack, der auf die Oberfläche der Scheine aufgebracht wird. Dieser soll die 5-Euro-Scheine länger haltbar machen. Eine Sprecherin der Bundesbank sagte, dass Fünfer bisher die geringste Lebenserwartung haben, weil sie öfter den Besitzer wechseln würden als etwa größere Werte. Im Schnitt werden diese Euro-Banknoten nach nur einem Jahr wegen Schmutz und Beschädigung aus dem Verkehr gezogen. Die neue Schutzschicht soll die Langlebigkeit der Scheine um einige Monate verlängern. Für Personen mit einer Sehbehinderung gibt es ebenfalls eine Neuerung: An beiden Rändern ist auf der Vorderseite ein Relief zu ertasten, das die Erkennung erleichtert.

Mehr Schutz vor Geldfälschern

Mehr Sicherheit beim täglichen Zahlungsverkehr: Die neuen 5-Euro-Scheine aus der „Europa-Serie“ sollen das möglich machen. Das neue Design soll Geldfälschern das Leben schwer machen. Die deutschen Behörden haben 2012 rund 41.500 Blüten aus dem Verkehr gezogen – das waren rund 2.500 mehr als noch im Vorjahr. Damit die neuen Euro-Banknoten auch im alltäglichen Leben funktionieren, haben die Hersteller von Fahrkarten- und Geldautomaten bereits seit Wochen die Möglichkeit, die neuen Scheine an den Geräten zu testen.

(sb)

Weitere Artikel: