Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 24 24 123

Gebührenfrei - Servicezeiten

Servicezeiten (gebührenfrei)

Kfz-Versicherung Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Motorradversicherung Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Sachversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Personenversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Konten Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Kredit Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Baufinanzierung Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Strom & Gas Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr
DSL & Handy Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Flug Mo. - So. 8:00 - 24:00 Uhr
Hotel & Reisen Mo. - So. 8:00 - 23:00 Uhr
Mietwagen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Shopping Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr

Schufa Kredit-Kompass 2010: Umgang mit Geld zu kompliziert für viele Deutsche

Die Bundesbürger tun sich offenbar schwer mit alltäglichen Geldangelegenheiten. Die Verwaltung der privaten Finanzen empfindet rund die Hälfte aller Deutschen als zunehmend schwieriger. In den ansteigenden Lebenshaltungskosten sowie stagnierenden Löhnen und Renten sehen viele einen Grund dafür. Das hat eine aktuelle Umfrage für den Kredit-Kompass der Schufa für 2010 ergeben.

Der Umgang mit dem lieben Geld fällt den Deutschen laut der Umfrage alles andere als leicht. So gaben etwa 56 Prozent in der Erhebung an, sie fänden es immer komplizierter, den Überblick über ihre eigenen Finanzen zu bewahren. Besonders wer zur Gruppe der Geringverdiener gehört, also über ein Haushaltseinkommen von unter 1.000 Euro verfügt, ist hier besonders stark betroffen. Knappe 70 Prozent der Befragten aus dieser Gruppe finden es schwierig, mit ihrem Geld zu haushalten. Aber auch die besser Verdienenden haben es nicht unbedingt leichter, was den Umgang mit ihrem eigenen Geld angeht. Rund 40 Prozent der Umfrageteilnehmer, deren Einkommen mehr als 4.000 Euro beträgt, haben laut eigener Angaben ebenfalls Probleme mit dem Finanzmanagement.

Löhne stagnieren bei ansteigendem Preisniveau

Die Gründe für Schwierigkeiten beim richtigen Finanzmanagement sind vielfältig. So gaben 67 Prozent der befragten Personen an, dass sowohl allgemeine Preissteigerungen wie auch ansteigende Lebenshaltungskosten es ihnen zunehmend schwerer machten, mit ihren Finanzen privat richtig umzugehen. Weitere 20 Prozent fügen hinzu, dass außerdem eine mangelnde Anpassung von Renten und Löhnen erschwerend hinzu kommt. Und 13 Prozent aller Befragten sehen in der unüberschaubar großen Angebotsvielfalt einen Grund, wieso Sie mit der Handhabung ihrer privaten Gelder im täglichen Leben so große Probleme haben.

(sr)

Weiterführende Artikel: