0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Trotz Finanzkrise: Einlagensicherung schützt Vermögen

09.08.2011 - 15:25

Die Börse wird derzeit von gewaltigen Einbrüchen erschüttert. Viele Anleger und Sparer sind daher besorgt um ihre Vermögenswerte. Doch wer sich für Bankeinlagen entschieden hat, der kann aufatmen, denn hier greift im Notfall die Einlagensicherung.

Der Bundesverband der Deutschen Banken in Berlin beruhigt jetzt die Verbraucher. Denn Einlagen bei deutschen Banken können nicht gänzlich verloren gehen. Per Gesetz besteht für das Geld auf Tages- und Festgeldkonten sowie auf Girokonten, Sparbüchern, Sparbriefen und Bausparverträgen ein Einlagenschutz von bis zu 100.000 Euro. Die Mehrzahl der Kreditinstitute gewährt freiwillig sogar noch höhere Absicherungen.

Einlagensicherung nur für Euro Einlagen

Bei privaten Banken besteht eine Einlagensicherung von 1,5 Mio. Euro und mehr, wenn die Geldinstitute am Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken teilnehmen. Insgesamt mehr als 210 Institute sind daran beteiligt. Aber Vorsicht, denn eine Entschädigungspflicht gibt es lediglich für solche Einlagen, die in Euro vorgenommen sind, bzw. in Währungen anderer EU-Mitgliedsstaaten. Wer also sein Geld in US-Dollar oder Schweizer Franken angelegt hat, für den gilt die Regelung nicht.

Auf den Anlagemix setzen

Für die Mehrheit der Verbraucher wird die starke Sicherungsgrenze ohnehin irrelevant sein, denn bereits die gesetzlich garantierte Absicherung übertrifft wohl bereits die Höhe der eigentlichen Geldeinlage. Beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin schätzt man, dass 99 Prozent aller Sparer wohl dadurch abgesichert seien. Wer im Zuge der Börsenkrise Angst um sein Geld hat, der kann allerdings auch auf einen Anlagenmix setzen und sein Geld in verschiedenen Bereichen investieren. Dabei ist es ratsam, sich nur für solche Produkte bzw. Anlageformen zu entscheiden, die man ausreichend versteht, und mit denen man sich im Vorfeld hinreichend beschäftigt hat.

(sr)

Weitere Artikel: