0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gute Nachrichten für Sparer: VTB erhöht die Festgeldzinsen

08.09.2014 - 17:02

Trotz der erneuten EZB-Leitzinssenkung am 4. September 2014 gibt es jetzt gute Nachrichten für Sparer: Die Direktbank VTB erhöht die Festgeldzinsen für ausgewählte Laufzeiten. Bei einer einjährigen Laufzeit erhalten Anleger nun Guthabenzinsen in Höhe von 1,5 Prozent statt wie bislang 1,4 Prozent - bei einer Anlagedauer von zwei Jahren gibt es ab sofort sogar 1,65 Prozent.

Die neuen Konditionen gelten ab dem 5. September sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Um die gute Guthabenverzinsung optimal auszunutzen, sollten Kunden der VTB Bank einen sogenannten Freistellungsauftrag erteilen. Ein Freistellungsauftrag kann gernerell immer dann gestellt werden, wenn die Zinserträge bei Privatpersonen unter 801 Euro pro Jahr liegen. Ist dies der Fall, entfällt die Abgeltungssteuer komplett.

Das sind die Top-Angebote der VTB

Beim Festgeld ist die VTB derzeit unschlagbar.
Die VTB Bank ist derzeit Spitzenreiter beim Festgeld: Sowohl bei Laufzeiten von zwölf, 24, 36 und 48 Monaten bietet die VTB mit 1,5 Prozent, 1,65 Prozent und 2,1 Prozent im Vergleich zur Konkurrenz die besten Zinssätze. Auch beim Tagesgeld ist die VTB Bank ganz vorne mit dabei, wobei der Zinssatz in Höhe von 1,25 Prozent garantiert bis Ende März 2015 unverändert bleibt.

Verbraucher, die in der aktuellen Niedrigzinsphase eine optimale Rendite bei ihrer Geldanlage erzielen wollen, können die sogenannte Treppenstrategie nutzen. Hier werden verschiedene Laufzeiten optimal kombiniert. Kunden erreichen so eine sichere Rendite und können dennoch relativ flexibel auf Veränderungen des Marktzinses reagieren. Diese Anlagestrategie wird unter anderem von der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest empfohlen.

Einlagensicherung bei der VTB Direktbank

Die VTB Bank ist das größte russische Kreditinstitut, das Zweigniederlassungen in verschiedenen europäischen Städten hat – darunter auch in Österreich. Wer über CHECK24 ein Festgeldkonto abschließt, schließt seinen Vertrag mit der VTB Direktbank, die Ersparnisse der Kunden sind daher über die österreichische Einlagensicherung geschützt. Pro Anleger und Bank sind demnach 100.000 Euro gesetzlich gesichert.

(bm)

Weitere Artikel: