0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Die Südtiroler Sparkasse senkt ihre Zinsen aufs Festgeld

21.08.2013 - 14:53

Die Südtiroler Sparkasse (Cassa di Risparmio) hat zum 21. August umfangreiche Zinssenkungen im Bereich Festgeld angekündigt. Der Zinssatz für eine einjährige Anlagedauer sinkt von derzeit 1,75 Prozent auf 1,60 Prozent jährlich. Auf zweijährige Anlagen erhalten Sparer nur noch 1,70 Prozent im Jahr, anstatt wie zuvor 1,90 Prozent. Beim dreijährigen Festgeld sinkt der Zinssatz von 2,20 Prozent auf 2,00 Prozent und beim vierjährigen von 2,50 Prozent auf 2,20 Prozent.

Ab sofort bietet das Institut zudem auch eine Anlagedauer von fünf Jahren an – zu einem Zinssatz von immerhin 2,30 Prozent. Die Festgeldangebote der Südtiroler Sparkasse gelten nur für Einlagen ab einer Mindesthöhe von 10.000 Euro. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich. Kundeneinlagen sind bei der Südtiroler Sparkasse bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person über den Garantiefonds des italienischen Staates – Fondo Interbancario di Tutela die Depositi – gesetzlich abgesichert.

Die Südtiroler Sparkasse unterhält 122 Filialen

Die Südtiroler Sparkasse ist eine Filialbank, die über 122 Filialen verfügt. Anfangs konzentrierte sich das Institut ausschließlich auf seinen Heimatmarkt in Südtirol. Erst später eröffnete die Südtiroler Sparkasse auch Filialen im Trentino sowie in den Regionen Lombardei, Venetien und Friaul-Julisch Venetien. Auch an zwei Standorten im Ausland – Innsbruck und München – ist das Geldhaus mittlerweile vertreten.

Festgeld Vergleich: Südtiroler Sparkasse und Renault Bank direkt liegen gleichauf

Beim einjährigen und beim vierjährigen Festgeld liegt die Südtiroler Sparkasse noch immer auf Platz eins im Festgeld Vergleich. Dasselbe gilt bei einer Anlagedauer von fünf Jahren – da die meisten Institute eine so lange Frist gar nicht anbieten. Beim zweijährigen Festgeld fällt die Südtiroler Sparkasse hinter das Angebot der Renault Bank direkt zurück – bei der Autobank erhalten Kunden immerhin 1,80 Prozent jährliche Zinsen. Bei einer dreijährigen Anlagefrist teilen sich die beiden Institute die Spitzenposition.

(fr)

Weitere Artikel: