0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neue Laufzeiten beim Festgeld der Creditplus Bank

28.03.2014 - 14:00

Die Creditplus Bank führt ab dem 7. April unterjährige Konditionen für das Festgeld ein. Ab sofort können Anleger ihre Ersparnisse auch für drei, sechs oder neun Monate anlegen – zuvor lag die Mindestanlagedauer bei einem Jahr. Das dreimonatige Festgeld wird mit 0,8 Prozent jährlich verzinst. Für die sechs- und neunmonatige Anlage gibt es jeweils 0,9 Prozent pro Jahr. Die übrigen Festgeldkonditionen bleiben unverändert.

Für die Eröffnung eines Festgeldkontos bei der Creditplus Bank ist ein Mindestanlagebetrag in Höhe von 5.000 Euro Voraussetzung. Der maximale Anlagebetrag liegt bei 500.000 Euro. Wie beim Festgeld üblich erfolgt die Zinsgutschrift jährlich. Die Kontoführung ist vollkommen kostenfrei.

Spareinlagen sind bei der Creditplus Bank bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde über den deutschen Staat garantiert abgesichert. Über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken sind darüber hinaus auch Kundeneinlagen bis maximal 45,76 Millionen Euro garantiert.

Diese Konditionen bietet die CreditPlus ihren Kunden aktuell

LaufzeitZinssatzStand
3 Monate0,80 % p.a.neu
6 Monate0,90 % p.a.neu
9 Monate0,90 % p.a.neu
12 Monate1,35 % p.a.unverändert
24 Monate1,55 % p.a.unverändert
36 Monate1,70 % p.a.unverändert
48 Monate2,00 % p.a.unverändert
60 Monate2,05 % p.a.unverändert
Mit ihren Festgeldzinsen liegt die CreditPlus Bank aktuell im Mittelfeld des Festgeld Vergleichs. Spitzenreiter ist derzeit die Crédit Agricole: Für eine dreijährige Anlage erhalten Sparer hier 2,15 Prozent jährliche Zinsen. Wer sein Geld für fünf Jahre fest anlegt, kann sogar von einem Spitzenzinssatz in Höhe von 2,55 Prozent profitieren.

(fr)

Weitere Artikel: