0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Banken haben Festgeldzinsen zum Monatsanfang geändert

07.02.2013 - 10:48

Pünktlich zum Februar haben die GEFA Bank und die IKB direkt ihre Zinsen für Festgeldanlagen angepasst. Nachdem zunächst die GEFA Bank die Zinsen für Festgeld „Made in Germany“ zum ersten Februar geändert hat, folgte am vierten dieses Monats die IKB direkt Bank mit einer Zinssenkung beim Festgeld.

Wer sich jetzt entscheidet, sein Erspartes fix bei der Bank anzulegen, kommt um einen Festgeldvergleich nicht mehr herum.

Trotz Zinssenkung sehr hohe Rendite bei IKB direkt

Im Vergleich bietet die IKB direkt trotz aktueller Zinssenkung bei Festgeldanlagen von neun, 24 und 60 Monaten immer noch eine der besten Verzinsungen. Durchschnittlich hat die Bank ihre Festgeldzinsen aktuell um 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte nach unten korrigiert. Die höchste Verzinsung erfahren Sparer aktuell bei einer Anlage von zehn Jahren – dann gibt es immer noch 2,8 Prozent (-0,2 Prozentpunkte) Zinsen aufs Festgeld. Die höchste Zinssenkung hat die IKB direkt bei einer Festgeldanlage von vier Jahren vorgenommen: Der Zins fiel hier um 0,3 Prozentpunkte auf 2,1 Prozent. Bei Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von ein bis drei Monaten gab es keine Anpassungen.

Alle Sparer, die in Tagesgeldkonten der IKB direkt investiert haben, können aufatmen: Hier bleiben die Zinsen der Bank unverändert bei 1,0 Prozent. Die IKB direkt ist das Online-Angebot der IKB Deutsche Industriebank AG und spezialisiert auf die Anlage von Tages- und Festgeld. Die Bank nimmt an der gesetzlichen Einlagensicherung teil und ist Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

GEFA Bank erhöht Zinsen bei Festgeld mit kurzer Laufzeit

Gute Nachrichten für alle, die ihr Geld nur für einen kurzen Zeitraum bei der Bank anlegen möchten, gibt es von der GEFA Bank. Bereits am ersten Februar hat das Geldhaus die Zinsen für Festgeld mit einer Laufzeit von sechs Monaten um 0,45 Prozentpunkte auf 1,45 Prozent p.a. angehoben. Ebenfalls gestiegen sind die Festgeldzinsen bei einer Anlage von zwölf Monaten. Hier stieg der Zinssatz um 0,25 Prozentpunkte auf 1,50 Prozent. Im Festgeldvergleich für sechs Monate bringt die GEFA Bank nun die höchste Rendite.

Lediglich bei einer Laufzeit von 24 Monaten hat die Bank die Zinsen für Festgeld um 0,25 Prozentpunkte auf 1,75 Prozent gesenkt. Auch mit diesem Zinssatz bietet die GEFA Bank bei einer Laufzeit von zwei Jahren eine vergleichsweise hohe Rendite. Die GEFA Bank ist ebenfalls dem Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen und nimmt an der gesetzlichen Einlagensicherung teil.

(as)

Weitere Artikel: