0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neujahrsvorsätze 2014: Das richtige Festgeldkonto finden

15.01.2014 - 08:00

Mehr Sport machen, gesünder ernähren, weniger fernsehen - die Zahl der Vorsätze, die immer wieder zum Jahreswechsel kursieren, ist groß. Während einige mit großen Anstrengungen verbunden sind, können andere vergleichsweise einfach in die Tat umgesetzt werden. Zu ihnen zählt auch das Vorhaben, das richtige Festgeldkonto für die Ersparnisse zu finden, die derzeit beispielsweise noch auf dem Girokonto oder dem Sparbuch vor sich hindümpeln. Einige Punkte sollten jedoch beachtet werden, um das passende Konto ausfindig machen und hinter diesem Vorsatz einen Haken setzen zu können.

Auf dem Girokonto hat sich inzwischen eine ordentliche Geldsumme angesammelt und auf dem Sparbuch liegt auch schon länger ein größerer Betrag. Hohe Ausgaben oder Investitionen stehen in der nächsten Zeit nicht an – das Geld wird auf absehbare Zeit also nicht benötigt. Dennoch ist es bisher einfach liegen geblieben und hat so gut wie keine Zinsen eingebracht. Das muss nicht so bleiben – der Beginn des neuen Jahres ist der passende Zeitpunkt, um aktiv zu werden. Denn es gibt die Möglichkeit, das Geld weitaus gewinnbringender anzulegen und höhere Zinsen einzufahren: mit einem Festgeldkonto.

Die Anlagedauer als Auswahlkriterium

Endlich das passende Festgeldkonto finden: Dieser Vorsatz zum neuen Jahr kann relativ einfach umgesetzt werden.
Auf einem Festgeldkonto wird eine bestimmte Summe für eine festgelegte Dauer zu einem fixen Zinssatz angelegt. Während der Laufzeit kann der Sparer nicht auf sein Geld zugreifen – dafür wird das Guthaben im Vergleich zu vielen anderen Anlageformen höher verzinst. Damit ist bereits der Punkt angesprochen, der für die meisten Sparer bei der Auswahl eines Festgeldkontos zentral ist: die Rendite. In der Regel gilt: je länger die Anlagedauer, desto höher die Zinsen. Da die Verzinsung während der Laufzeit keinen Schwankungen unterliegt, weiß der Sparer bereits mit Eröffnung des Kontos, wie hoch sein Ertrag am Ende sein wird.

Ein Festgeldkonto kann mit einer Laufzeit von einigen Monaten aber auch von mehreren Jahren abgeschlossen werden. Sofern Beträge unterschiedlich lange verzichtbar sind, kann es sinnvoll sein, die Summe auf Konten mit voneinander abweichenden Laufzeiten aufzuteilen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass es bei vielen Banken Mindestanlagebeträge gibt, die für die Eröffnung eines Festgeldkontos erforderlich sind. Angesichts der derzeitigen Niedrigzinsphase raten Experten indes von Anlagedauern über drei Jahren ab.

Ist das Geld sicher?

Von Bedeutung ist auch die Frage, ob das angelegte Kapital sicher ist. Festgeldanlagen fallen grundsätzlich bis zu einem bestimmten Betrag unter den Schutz der gesetzlichen Einlagensicherung. Diese greift, wenn eine Bank nicht dazu in der Lage ist, die Einlagen ihrer Kunden zurückzuzahlen. Pro Sparer sind auf diese Weise 100.000 Euro abgesichert. Viele Banken sind darüber hinaus noch Mitglied eines freiwilligen Einlagensicherungsfonds, wodurch auch Beträge oberhalb von 100.000 Euro geschützt sind. Welchen Sicherungssystemen eine Bank angehört, geht meist sowohl aus dem Preisaushang als auch aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bank hervor. Neukunden müssen von einem Kreditinstitut prinzipiell darüber informiert werden, in welchem Umfang Sparguthaben geschützt sind.

Mit einem Festgeld Vergleich haben Sparer die Möglichkeit, bequem und kostenlos das für sie passende Angebot ausfindig zu machen und dabei auch Faktoren wie beispielsweise Mindestanlagebeträge berücksichtigen. Welche Bank derzeit über welche Laufzeit mit der höchsten Rendite aufwartet, kann der folgenden Tabelle entnommen werden:

AnlagedauerZinssatzBank
12 Monate1,50%pbb direkt
24 Monate1,85%Creditplus Bank
36 Monate2,10%VTB
48 Monate2,21%Creditplus Bank
60 Monate2,40%pbb direkt
Weitere Teile der Artikelreihe:

Neujahrsvorsätze 2014: Das richtige Tagesgeldkonto finden (Teil 1)

Neujahrsvorsätze 2014: Teure Kredite umschulden (Teil 2)

Neujahrsvorsätze 2014: Das richtige Festgeldkonto finden (Teil 3)

Neujahrsvorsätze 2014: Die richtige Kreditkarte finden (Teil 4)

Neujahrsvorsätze 2014: Das richtige Girokonto finden (Teil 5)

(bb)

Weitere Artikel: