0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Studie: Über 70 Prozent zufrieden mit neuem Energieanbieter

11.05.2010 - 22:43

Viele Verbraucher schrecken vor einem Wechsel ihres Energieanbieters zurück, da sie Komplikationen fürchten – im schlimmsten Fall einen Stromausfall. Dadurch bezahlen sie Jahr für Jahr zu viel für Strom und Gas. Doch die Sorgen sind unbegründet.

Zum einen kann es dank einer gesetzlichen Regelung niemals zu einer Versorgungslücke kommen und zum anderen zeigt eine Studie von CHECK24, dass die meisten Verbraucher, die den Wechsel gewagt haben, sehr zufrieden sind mit ihrer Entscheidung.

Für diese Studie zur Kundenzufriedenheit hat CHECK24 im Zeitraum vom 01.01.2008 bis zum 09.04.2010 mehr als 60.000 Kunden befragt, die ihren Energieanbieter über CHECK24 gewechselt haben.*

Die Verbraucher erhielten die Möglichkeit, insgesamt 32 Versorger hinsichtlich folgender Kriterien zu bewerten: Gesamteindruck, Verständlichkeit von AGBs und Tarif, Freundlichkeit der Mitarbeiter sowie Schnelligkeit des Wechsels.

Positiver Gesamteindruck, aber Kritik an Dauer des Stromanbieterwechsels

Mehr als 70 Prozent der Strom-Wechsler haben einen positiven Gesamteindruck von ihrem neuen Anbieter, bei den Gasanbietern sind es sogar über 75 Prozent.

Dieser Gesamteindruck bestätigt sich in den anderen Kategorien: Über 80 Prozent empfanden die Tarife der neuen Anbieter als verständlich, über 70 Prozent die AGBs.

Auch die Freundlichkeit der Mitarbeiterüberzeugte. 56 Prozent der Stromkunden bzw. 62 Prozent der Gaskunden bewerteten diese als „sehr gut“ oder „gut“. Jeweils 30 Prozent konnten keine Bewertung abgeben, da kein persönlicher Kontakt notwendig war.

Das am häufigsten bemängelte Kriterium war die Dauer des Wechselprozesses vom alten zum neuen Stromanbieter. 14 Prozent empfanden den Wechsel als zu langwierig und vergaben deshalb die Note „mangelhaft“. Nur 65 Prozent waren mit der Wechseldauer zufrieden. Anders bei den Gasanbietern: 80 Prozent lobten, wie schnell der Prozess vonstattenging, nur zwei Prozent empfanden ihn als „mangelhaft“.

goldgas erhält die beste Bewertung

Die einzelnen Anbieter erhielten die Durchschnittsnote „gut“ oder „befriedigend“.

Besonders mit goldgas (Durchschnittsnote: 1,86), LichtBlick (1,89) und eprimo (1,93) waren die Kunden zufrieden. Die schlechtesten Bewertungen erhielten EVO Offenbach (Durchschnittsnote: 2,97), Clevergy (2,93) und die Stadtwerke Trier (2,66).

Durchschnittlich 276 Euro p.a. Sparpotential in 100 größten deutschen Städten

Wer dem Beispiel der zufriedenen Kunden folgt, kann im Durchschnitt 276 Euro im Jahr sparen. Dies zeigt eine Berechnung von CHECK24 für die 100 größten deutschen Städte. Dazu wurden die Stromkosten eines 4-Personen-Haushaltes mit einem Verbrauch von 5.000 kWh berechnet. Der Vergleich zwischen dem Preis des Grundversorgers und dem des günstigsten Alternativanbieters** zeigt die Höhe des Sparpotentials: Bis zu 433 Euro pro Jahr kann der Verbraucher sparen, im Durchschnitt sind es 270 Euro jährlich. Bei einem Wechsel in einen Tarif mit Vorauskasse ist das Sparpotential noch deutlich höher.

*Jeder Kunde, der über CHECK24 oder ein Partnerportal seinen Energieanbieter gewechselt hat, erhält drei Monate nach dem Wechsel eine E-Mail mit Link zur Bewertungsseite. Der Link lässt sich nur einmal anklicken, um Doppelbewertungen zu vermeiden. Notenvergabe: von eins (sehr gut) bis fünf (mangelhaft) ** Alternativanbieter mit monatlicher Zahlweise

(eko)

Weitere Artikel: