0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Energie sparen: Lohnt sich die Sanierung?

09.04.2013 - 12:05

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sorgte in der vergangenen Woche für Verwirrung: Sie musste die Ergebnisse einer Studie revidieren. Ursprünglich kam  sie zu dem Ergebnis, dass Kosten für die energetische Sanierung von Häusern die damit beabsichtigte Kostenersparnis übersteigen würden. Doch wurden bei der ursprünglichen Rechnung Kosten mit eingerechnet, die ohnehin – also auch ohne energetische Sanierung – irgendwann anfallen würden. Werden diese Kosten herausgerechnet, ergibt sich unterm Strich nun doch ein finanzieller Mehrwert. Doch für Hauseigentümer gibt es dank Energiesparrechner Wege, die finanziellen Vorteile bei einzelnen Sanierungsmaßnahmen zu errechnen.

Nicht nur der Grünen-Energiepolitiker Hans-Josef Fell befürchtet, dass Hausbesitzer und Vermieter verunsichert sein könnten. Mit staatlich geförderten Krediten sollen sie deshalb weiterhin dabei unterstützt werden, für mehr Energieeffizienz zu sorgen. Auf diese Weise will die Bundesregierung erreichen, bis 2050 den Energieverbrauch hierzulande zu senken. Unter anderem soll der Heizenergieverbrauch in deutschen Wohngebäuden bis dahin um 80 Prozent niedriger ausfallen.

Ratgeber zum Energiesparen

Ganz unabhängig von der Studie lässt sich auch online feststellen, welche Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen sich kostenmäßig rentieren würden. So bietet CHECK24 in Kooperation mit der co2online GmbH kostenlose Energiesparratgeber an, mit denen sich die Möglichkeiten ganz leicht errechnen lassen. Mit den Ratgebern soll die Entscheidung erleichtert werden. Der Beitrag der Gebäudesanierung zu mehr Energieeffizienz sei nach Meinung von Tanja Loitz, Geschäftsführerin der co2online GmbH, ein wesentlicher Baustein der Energiewende, wie sie in einer Unternehmensmitteilung zur KfW-Studie äußerte.

Den eigenen Energieverbrauch analysieren

Insgesamt stehen den Online-Nutzern 15 Ratgeber zur Verfügung, die zunächst den persönlichen Energieverbrauch analysieren. Anschließend sehen Nutzer die persönliche Energiebilanz und können entscheiden, ob sich die mögliche Einsparung rentiert. Der Modernisierungsratgeber beispielsweise zeigt, ob eine neue Heizung, ein besser gedämmtes Dach oder stärker isolierende Fenster lohnenswert sind. Dafür werden wesentliche Daten zum Gebäudezustand und der Beheizung abgefragt. Anschließend berechnet dieser, welche Maßnahmen sinnvoll wären und ob sich eine energetische Sanierung lohnt. Dabei ersetzt der Ratgeber zwar keine detaillierte Beratung durch einen Experten vor Ort, aber er gibt eine erste Orientierungsmöglichkeit, ob grundsätzlich Handlungsbedarf besteht und welche Schritte angedacht werden könnten.

Kosten Sparen durch Anbieterwechsel

Nach einer Modernisierung können sich die Hausbesitzer über ihre Einsparungen beim Energieverbrauch freuen. Wer sich zusätzlich einen günstigeren Strom- oder Gasanbieter sucht, kann nochmals mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Ein kostenloser Vergleich der verfügbaren Strom- oder Gasanbieter zeigt, wer günstigere Tarife im Angebot hat. Es lohnt sich!

(rfi)

Weitere Artikel: