0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Video on Demand bei CHECK24: Primetime ist, wenn ich es will

12.06.2015 - 16:30

Mit Videostreaming sagen immer mehr Menschen 20:15 Uhr den Kampf an. Der große Vorteil ist nämlich: Jeder Film, jede Serie kann genau dann gestartet, angehalten und weitergeschaut werden, wenn Sie es wollen. Der große Komfort und die breite Auswahl der Video-on-Demand-Dienste machen dem klassischen Fernsehen zu schaffen.
 

Immer mehr Verbraucher nutzen Videostreaming statt linearem Fernsehen.
Spannende Serien und Filme, lehrreiche Dokus, Konzertmitschnitte und genug kindgerechte Inhalte, um die Kleinen bis auf Weiteres ruhig zu stellen. Bis auf Liveübertragungen von Sportereignissen und Nachrichten haben Video-on-Demand-Dienste wie Netflix, Instant Video und Maxdome eigentlich alles was es braucht, um das klassische Fernsehen nicht mehr anzurühren.

Geschaut wird dabei wann und sogar wo der Kunde will. Denn die meisten VOD-Anbieter sind nicht nur über TV-Geräte, Streamingboxen und Spielekonsolen verfügbar, sondern auch per Internetbrowser, Smartphone und Tablet. So können Sie also einen zu Hause begonnenen Film im Zug über das Handy fortsetzen.

Videoflat …

Besonders beliebt sind die VOD-Anbieter mit Flatrate-Angeboten. Gegen eine Grundgebühr erhalten Kunden dann Zugriff auf die umfangreichen Mediatheken der Dienste. Neben den US-Platzhirschen Netflix und Amazon Prime Instant Video bieten auch das zu ProsiebenSat.1 gehörende Maxdome und Watchever, das VOD-Portal des französischen Medienkonzerns Vivendi, ein entsprechendes Flat-Angebot an. Auch der Bezahlfernsehanbieter Sky hat mit Snap einen Streamingdienst am Start.

Bis auf Instant Video haben alle Flatdienste gemein, dass sie auf monatlicher Basis bestellbar und dementsprechend auch monatlich kündbar sind. Die meisten Anbieter verzichten also auf lange Vertragsbindungen – nur Amazon setzt auf eine Jahresmitgliedschaft mit jährlicher Zahlung.

Ein spannendes Thema der Flat-Anbieter sind Eigenproduktionen. Allem voran machen die beiden US-Betreiber mit Ihren eigenproduzierten Serien, die locker mit hochwertigen HBO-Produktionen wie Game of Thrones oder True Detective mithalten können, auf sich aufmerksam.

Von Amazon kommt beispielsweise die mit dem Golden Globe prämierte Dramedyserie Transparent und die Krimiserie Bosch. Netflix hat mit dem Politdrama House of Cards und Orange is the New Black bereits weltweit Lob eingeheimst und veröffentlicht derzeit beinahe wöchentlich exklusive Serien, Dokumentarfilme und bald sogar Kinofilme.

… oder Einzelabruf gegen Bezahlung

Als Alternative oder Ergänzung zu den Flat-Angeboten gibt es auch Anbieter, die Videos gegen Bezahlung als Einzelabruf anbieten. Gerade wenn Sie eher selten Fernsehen bzw. Videos im Internet abrufen wollen, könnte sich dieser Weg lohnen, denn der Preis weniger Einzelabrufe liegt in vielen Fällen unter dem Abopreis eines Flat-Angebots.

Spannend ist der Einzelabruf allerdings auch als Ergänzung zur Flat, denn gegen Bezahlung können Sie selbst Blu-ray- und DVD-Neuveröffentlichungen per Stream sehen.

Der Vergleich bei CHECK24

Eine Übersicht über Angebotsumfang und Preise gibt der Video-on-Demand-Vergleich bei CHECK24: Hier finden Sie alle Videostreaming-Anbieter gegenübergestellt. Zusätzlich haben Sie über die bereitgestellten Filteroptionen die Möglichkeit, die Ergebnisliste nach Ihren Wünschen zu sortieren, etwa ausschließlich Flat-Angebote zu vergleichen oder nur Dienste mit Offline-Funktion.

Auch Aktionsangebote uns Sonderpreise werden in der Ergebnisliste berücksichtigt. So bieten einige der Dienste beispielsweise den ersten Monat der Mitgliedschaft gratis an.
 

Weitere Artikel: