0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » Internet: Rasant geht’s mit günstigen Tarifen von M-net, KabelBW und Unitymedia

Internet: Rasant geht’s mit günstigen Tarifen von M-net, KabelBW und Unitymedia

07.11.2014 - 18:00

Schnelles Internet ist Definitionssache - zu Beginn des Internetzeitalters war ISDN das Maß aller Dinge, dann entwickelten sich der 6.000er-Anschluss und schließlich die 16.000er-Bandbreite zum Standard. Doch mit der fortschreitenden Vernetzung und Digitalisierung des Alltags steigen auch die Anforderungen an Internetanschlüsse immer weiter. Unlängst verlangen populäre Webanwendungen für die optimale Nutzung nach Bandbreiten von bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) und mehr. Zukunftsmusik? Mitnichten - denn einige Anbieter haben bereits Tarife mit bis zu 200.000 oder 300.000 kBit/s im Portfolio.

Dazu gehören neben dem regionalen DSL-Anbieter M-net auch Kabelanbieter wie Unitymedia in Nordrhein-Westfalen und Hessen oder KabelBW in Baden-Württemberg. Die beiden Kabelnetzbetreiber versorgen zusammen rund 7,1 Millionen Haushalte (Stand: 31. Dezember 2013) in den drei genannten Bundesländern mit Fernseh-, Telefon- und Internetanschlüssen und bieten Anschlüsse bis zu 200.000 kBit/s. Haushalte, die am Netz von Kabel BW oder Unitymedia hängen, aber noch keinen Anschluss haben, können das dank der günstigen Tarife mit exklusivem Cashback im Vergleich von CHECK24 schnell ändern.

Der DSL-Anbieter M-Net versorgt in weiten Teilen Bayerns sowie in Ulm und Umgebung über 300.000 Kunden (Stand: Januar 2014) mit schnellen Internet- und Telefonanschlüssen. Dabei nutzt M-net bereits ein hochmodernes Glasfasernetz, wodurch bereits Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 300.00 kBit/s angeboten werden können. Wer sich diesen DSL-Tarif mit Highspeed sichern will, wird ebenfalls im DSL-Tarifvergleich von CHECK24 fündig.

Highspeed-Internet von M-net via Glasfaser

M-net selbst bezeichnet seinen Highspeed-Tarif als Ultraspeed, der vor allem für ein besonderes Heimkino-Erlebnis mit Video-on-Demand-Diensten sorgen soll. Serien, Sportevents, Musikvideos und Filme würden ohne Ladepause wiedergegeben werden und selbst die neue 4K-Auflösung soll dank dieser Bandbreite kein Problem mehr sein sein. Auch Online-Gamer dürften bei Download-Geschwindigkeiten von bis zu 300.000 kBit/s und einem Upload-Tempo von bis zu 30.000 kBit/s ins Schwärmen geraten – Ruckler und Verzögerungen gehören bei datenintensiven Games mit diesem M-net DSL-Tarif endgültig der Vergangenheit an.

Datenhighway dank schnellem Internet von KabelBW und Unitymedia

Doch nicht nur Verbraucher in Bayern genießen diesen Breitbandluxus. Auch für Kunden von KabelBW und Unitymedia in Baden-Württemberg beziehungsweise in Nordrhein-Westfalen und Hessen stehen ähnliche Möglichkeiten offen. Mit den entsprechenden Tarifen für Neukunden und Wechsler mit einer Bandbreite von bis zu 200.000 kBit/s im Download und bis zu 10.000 kBit/s im Upload steht Usern beim Online-Gaming, Videostreaming oder bei anderen Datenintensiven Diensten nichts mehr im Wege.

Sowohl den DSL-Tarif von M-net als auch die Tarife der beiden Kabelanbieter finden Verbraucher selbstverständlich im kostenlosen DSL-Tarifvergleich von CHECK24 – und wer über CHECK24 bestellt, genießt zudem einen exklusiven Vorteil. Nämlich den Cashback von 50 Euro auf den DSL-Tarif von M-net, von 60 Euro auf den Highspeed-Tarif von KabelBW und sogar bis zu 80 Euro auf einen der Highspeed-Tarife von Unitymedia. Um den Cashback zu erhalten, müssen Kunden lediglich binnen vier Wochen nach Rechnungsdatum die erste Rechnung über den neuen Highspeed-Tarif per E-Mail oder Post an CHECK24 senden.

(awa)

Weitere Artikel: