0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neue DSL-Tarife bei Vodafone

09.03.2015 - 12:00

Kabel Deutschland und der Mutterkonzern Vodafone wachsen weiter zusammen: Nachdem der Kabelnetzbetreiber im Februar seine Tarife für Internet, Telefon und Fernsehen angepasst hat, zieht Vodafone nun nach. Neben neuen Tarifbezeichnungen ändert sich auch der Preis für die DSL-Angebote.

Vodafone hat am Montag seine DSL-Tarife umbenannt und neu strukturiert. Die Tarifbezeichnungen entsprechen nun dem Muster, das Kabel Deutschland bereits im Februar eingeführt hat. Auch die Preisgestaltung orientiert sich an den Tarifen für Kabel-Internet. Die Neugestaltung der Tarife ist ein weiterer Schritt in die Vereinheitlichung der Angebote für Internet, Telefon und TV – noch 2015 soll die Marke Kabel Deutschland vom Markt verschwinden, das Kabel-Geschäft soll dann komplett über Vodafone abgewickelt werden.

Internet und Telefon

Vodafone hat seine DSL-Tarife umbenannt. (Bild: Vodafone)
Die Tarife heißen seit Montag nicht mehr „DSL Zuhause“ sondern setzen sich aus den verschiedenen Bestandteilen und der Surfgeschwindigkeit des Angebots zusammen. „Internet & Phone DSL 50“ umfasst also beispielsweise eine Internet-Flat mit einer Download-Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und einen Telefon-Anschluss mit Festnetz-Flatrate.

Genauso macht es auch schon Kabel Deutschland, nur dass der entsprechende Tarif dort „Internet & Phone Kabel 50“ heißt - logisch.

Auch preislich sind sich die Angebote ähnlich: Im ersten Jahr werden über beide Empfangswege jeweils 19,99 Euro monatlich fällig, ab dem 13. Monat ist allerdings die DSL-Variante um fünf Euro teurer als das Angebot übers TV-Kabel - 39,99 Euro werden dann pro Monat vom Konto abgezogen.

Die Tarife „Internet & Phone DSL“ sind mit den Bandbreiten sechs MBit/s, 16 MBit/s, 50 MBit/s und 100 MBit/s erhältlich, DSL-Tarife ohne Telefon-Anschluss mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu sechs und 16 MBit/s.

TV-Empfang über Vodafone

Mit Vodafone TV ist das Unternehmen auch mit einem IPTV-Angebot am Start, das viele Free-TV-Sender in SD und HD umfasst und auch um Pay-TV-Pakete, wie das des Anbieters Sky, erweiterbar ist. Die Tarife „Internet, Phone & TV DSL“ beinhalten neben den Internet- und Telefon-Flatrates auch das TV-Angebot von Vodafone. Genau wie „Internet & Phone DSL“ sind auch die Triple-Play-Tarife des Anbieters mit den Bandbreiten sechs, 16, 50 und 100 MBit/s bestellbar.

Das TV-Angebot selbst hat Vodafone mit der Umgestaltung der DSL-Tarife nicht an das von Kabel Deutschland angepasst – die Senderauswahl bleibt also erst mal, wie man sie schon von Vodafone TV gewohnt ist. Denkbar ist für die Zukunft aber auch eine Angleichung des IPTV-Angebots an das Kabel-Angebot.

Sonderfall LTE

Weil es bei Kabel Deutschland kein Äquivalent zum Internetzugang per Funk gibt, tanzen die neuen LTE-Tarife etwas aus der Reihe: Sie behalten einen Teil ihres alten Namens, die Tarif-Bestandteile werden allerdings angehängt. So gibt es beispielsweise den Tarif „LTE Zuhause S Internet 7200“, der 10 Gigabyte Highspeed-Volumen bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s umfasst. Mit „LTE Zuhause L Telefon & Internet 5000“ hingegen hat der Verbraucher eine satte Downloadrate von bis zu 50 MBit/s und ein Highspeed-Volumen von 30 Gigabyte und erhält noch einen Telefon-Anschluss mit Festnetz-Flat dazu.

Von günstigen Angeboten und Cashback profitieren

Auf einige der neuen Tarife schreibt Ihnen Vodafone ein Startguthaben über 50 Euro gut, von CHECK24 gibt’s auf die DSL-Tarife (Internet & Phone, Internet, Phone & TV) außerdem einen Cashback über 30 Euro. Daraus ergeben sich günstige Effektivpreise. Alle Vodafone-Tarife sind bei CHECK24 bereits bestellbar, eine Übersicht der DSL-Tarife von Vodafone finden Sie hier. Auch eine Verfügbarkeitsprüfung lohnt sich, denn so finden Sie heraus, welcher Anbieter und welcher Tarif an Ihrem Wohnort der günstigste ist.

(twi)

Weitere Artikel: