0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kabel Deutschland: Internet und TV künftig über Glasfaser

04.04.2011 - 10:39

Kabel Deutschland investiert in eine leistungsfähige Glasfaser Infrastruktur. Mehr als drei Millionen Euro will Kabel Deutschland für den Zugang einer modernen Medienversorgung für Mieter der GESOBAU in Berlin ausgeben.

Kabel Deutschland und das Berliner Wohnungsunternehmen GESOBAU AG haben Verträge abgeschlossen, mit dem ab dem 1. Januar 2012 das Märkische Viertel und das Weddinger Quartier Schillerhöhe in Berlin mit einem Glasfaser Breitbandzugang angeschlossen werden.

Kabel Deutschland bringt Glasfaser in Berliner Wohnungen

Erstmals in Berlin und exklusiv für die GESOBAU-Bestände werden Wohnungen mit einem Glasfaser Breitbandnetz angeschlossen. Hier ist der Internetzugang dann mit bis zu 100 Mbit/s doppelt so schnell wie VDSL. Darüber hinaus erneuert die GESOBAU in ihren Beständen in Wilmersdorf, Wedding und Borsigwalde die Hausverteilnetze und verlegt neue Breitbandkabel von den Anschlussstellen im Keller bis in die Wohnungen. Seitens der GESOBAU werden weitere 5,2 Mio. Euro in die Anschlussleitungen innerhalb der Häuser investiert. Kabel Deutschland verlegt bis 2012 die Zuleitungen für die Glasfaser Breitbandnetze. In den Gebieten Borsigwalde, Wilmersdorf sowie im Wedding hat Kabel Deutschland das moderne Breitbandnetz bereits verlegen lassen. Alle Haushalte in diesen Gebieten werden im Laufe des Jahres an moderne Breitbandkabelnetze angeschlossen.

Im Zuge des Ausbaus des Glasfaser Breitbandnetzes werden in den Objekten der GESOBAU zwei neue Kopfstellen errichtet. Parallel werden auf mehr als 10 km Tiefbauarbeiten durchgeführt und rund 30 km Glasfaserkabel verlegt. In den Häusern der GESOBAU werden zusätzlich 590 neue Hausübergabepunkte eingerichtet, welche die einzelnen Haushalte mit dem Breitbandzugang verbinden.

Glasfaser bringt Highspeed Internet und TV Vielfalt

Über den Breitbandzugang können die Mieter bis zu 32 analoge sowie mehr als 100 digitale TV Programme und über 70 digitale Radioprogramme empfangen. Die HD Programme "Das Erste HD", "ZDF HD" und "Arte HD" sind im digitalen Angebot enthalten. Den Mietern entstehen dadurch keine monatlichen Zusatzkosten, denn die Grundfunktionen sind Bestandteil der Neben- und Betriebskosten des Vermieters. Den notwendigen Digital Receiver sowie die erforderliche Smartcard für den Empfang verschlüsselter digitaler Programme wird von der GESOBAU für die Mietdauer gestellt. Zusätzlich erhalten die Bewohner Zugang zu sieben verschiedenen Fremdsprachenprogrammen, unter anderem ATV Avrupa (türkisch), TV Polonia (polnisch), RTR-Planeta (russisch), HRT1 (serbo-kroatisch) und MBC One (arabisch).

Zusätzliche TV Sender, darunter weitere HD Sender, können jederzeit gegen Aufpreis direkt bei Kabel Deutschland hinzu gebucht werden.

Das moderne Kabelnetz, das aus leistungsfähigen Glasfaser- und Koaxialkabeln besteht, und der neue Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 ermöglichen besonders hohe Geschwindigkeiten im Internet. Derzeit ist in Berlin eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s möglich. Bei dieser Maximalgeschwindigkeit können Kunden über das moderne Glasfaser Kabelnetz rund sechsmal schneller surfen als mit herkömmlichem DSL (16 Mbit/s).

Die DSL Tarife von Kabel Deutschland sowie anderer Anbieter finden Sie in einem Online DSL Vergleich von CHECK24.

(hw)

Weitere Artikel: