0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » Fritzbox Update 6.50 - Anleitung: So werden Sie Verbindungsabbrüche wieder los

Fritzbox Update 6.50 - Anleitung: So werden Sie Verbindungsabbrüche wieder los

21.12.2015 - 13:54

Mit dem Update der Fritzbox auf die Firmware-Version 6.50 stattet AVM seine Router mit vielen Neuerungen aus. Einige Nutzer klagen seither allerdings über nervige Verbindungsabbrüche sowie Probleme und Ruckler bei IPTV-Anwendungen wie Telekom Entertain. Die Probleme lassen sich mit einer einfachen Lösung beheben. So geht’s.
 

Die Fritzbox 7490 hat das Update auf die neue FritzOS-Version 6.50 zuerst erhalten.
Eine neue Administrationsoberfläche, die Smart-Home-Steuerung von Heizkörpern und eine neue Kindersicherung – AVM führt mit der Version 6.50 seines Fritz OS mehr als 120 große und kleine Neuerungen für seine Fritzbox-Router ein. Die Fritzbox 7490 wird bereits kostenlos mit dem Update ausgestattet, weitere Router erhalten das Update in den kommenden Wochen.

In den Foren und Kommentaren berichten einige Nutzer nun allerdings, seit dem Update Probleme mit dem WLAN und der Internetverbindung der Fritzbox zu haben – ständige Verbindungsabbrüche sollen den Surfspaß einschränken.

Der Onlineausgabe von PC Welt zufolge hat sich bei einigen Nutzern auch die Übertragungsqualität von Entertain der Telekom verschlechtert – Ruckler und Artefaktbildung im Bild seien die Folge. Des Problems Lösung soll PC Welt zufolge die Option „Vorherige DSL-Version verwenden“ sein.

Schritt für Schritt: So stoppen Sie die Abbrüche

Zunächst müssen Sie auf das Administrationssystem der Fritzbox zugreifen, geben Sie daher in die Adresszeile Ihres Browsers „fritz.box“ ein. Navigieren Sie nun über den Menüpunkt „Internet“ zu „DSL-Informationen“ und klicken Sie auf den Reiter „Störsicherheit“.

Hier finden Sie den Punkt „DSL-Version“, unter dem Sie „Vorherige DSL-Version verwenden“ auswählen. Mit einem Klick auf „Übernehmen“ wird der Router neu gestartet.

Nach dem Neustart sollten die Probleme dem Bericht zufolge nicht weiter auftreten.

Sie suchen noch den passenden Internetanbieter für Ihren Router oder Ihr aktueller DSL-Anbieter ist Ihnen schlicht zu langsam oder zu teuer? Dann vergleichen Sie doch DSL- und Kabel-Anbieter auf CHECK24 - kostenlos und mit adressgenauer Verfügbarkeitsprüfung.

Weitere Artikel: