0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

We are very amused - die besten britischen Crime-Serien, Part I

18.05.2017 - 10:18

In knapp zwei Wochen – ab dem 4. Juni – erstrahlt der hellste Stern unter den britischen Krimiserien auch wieder auf unseren Bildschirmen: Sherlock Holmes, verkörpert von Benedict Cumberbatch. Wem die Warterei bis dahin zu lang wird, für den haben wir eine exquisite Liste der besten britischen Crime-Exporte zusammengestellt.

10 – Inspector Lynley

In London ansäßig, ermitteln Lynley und seine Partnerin jedoch im ganzen Land.


Schriftstellerin Elizabeth George überzeugt Krimifans seit den späten 80er Jahren mit ihrer Krimireihe rund um namensgebenden Inspector und dessen Partnerin Sergeant Barbara Havers.

Aufgrund des Erfolgs der Bücher war es nur eine Frage der Zeit bis die Geschichten ihren Weg auf die Leinwand fanden. 2001 war es so weit: Die BBC verfilmte die Romane nicht minder erfolgreich und bereits 2003 schaffte es die Serie nach Deutschland.

Zu sehen bei: Amazon (ab 4,98 Euro/Staffel), Maxdome (ab 4,98 Euro/Staffel)

9 – Lewis – Der Oxford Krimi

Unter den Talaren...- Trotz des geballten Wissens tut sich in Oxford mancher menschliche Makel auf.


Die Universitätsstadt Oxford steht für altes Wissen, Bildung und Elite. Und in dieser prächtigen Kulisse mit den sandsteingelben Fassaden des altehrwürdigen Städtchens ermitteln Inspector Robert Lewis und Sergeant James Hathaway.

Beide treten britisch-kühl und zurückhaltend auf, überzeugen aber in ganzer Linie damit. Für Fans von britischem Understatement ein absolutes Muss, das sie über neun Staffeln hinweg in 33 Folgen genießen können.

Zu sehen bei: Amazon (ab 3,98 Euro/Staffel), Maxdome (ab 7,99 Euro/Staffel)

8 – Inspector Barnaby

Trügerisches Idyl: Barnabys Revier ist die fiktive Grafschaft Midsomer.


18 Staffeln mit 104 Folgen – die These, dass von kaum einer anderen Crime-Serie so viel produziert wurde, hält vermutlich jeder Überprüfung stand. Seit 1997 ermittelt zunächst Inspector Tom Barnaby und seit dessen Pensionierung ab 2010 sein Cousin Inspector John Barnaby in der fiktiven Grafschaft Midsomer.

Die Macher zeigen sich bei der Inszenierung der Morde besonders kreativ: Pferde, Hutnadeln, Mistgabeln und manch anderes wurde bereits als Mordinstrument missbraucht.

Zu sehen bei: Amazon (ab 4,98 Euro/Staffel)

7 – The Fall: Tod in Belfast

Düster und bedrohlich zeigt sich die nordirische Hauptstadt Belfast in "The Fall".


In dieser Serie folgen wie Detective Superintendent Stella Gibson in die nordirische Hauptstadt Belfast. Sie wurde dorthin geschickt, um der Polizei dabei zu helfen, einen Serienmörder dingfest zu machen.

Schnell trifft sie im Rahmen ihrer Ermittlungen auf den Therapeuten Paul Spector und noch bevor sie ahnt, mit wem sie es zu tun hat, beginnt ein lebensgefährliches Katz-und-Maus-Spiel.

Zu sehen bei: Amazon (ab 5,49 Euro/Staffel), Maxdome (ab 0,99 Euro/Folge), Netflix (Flatrate)

6 – Broadchurch

Mord an Englands Küste - auch der Ort Broadchurch ist fiktiv.


Anders als in anderen Crime-Serien steht bei „Broadchurch“ in jeder der beiden bis jetzt gezeigten Staffeln nur ein Fall im Mittelpunkt. Während Lynley, Lewis und Barnaby sich pro Folge mit einem Fall beschäftigen, dient der jeweilige Fall in „Broadchruch“ lediglich als Auslöser, der die Ermittler tief in das komplexe gesellschaftliche Geflecht des titelgebenden, fiktiven Örtchens führt.

Vielleicht trägt auch die Tatsache, dass bis zum Dreh der entscheidenden Szene lediglich 29 Personen die Identität des Mörders in der ersten Staffel kannten, zur besonderen Spannung dieser Serie bei.

Zu sehen bei: Amazon (ab 16,99 Euro/Staffel), Netflix (Flatrate)

Auf den Geschmack gekommen? Dann nichts wie ab an die Mattscheibe. Wer noch keinen Streaminganbieter hat oder einfach nicht genug bekommen kann: Bei uns gibt’s die günstigsten Angebote.

Wenn nicht der Account, sondern die lahmende Internetverbindung das Problem ist – auch da können wir Abhilfe schaffen. Eine Leitung mit 25 oder 50 MBit/s sollte es für ungetrübten Krimigenuss schon sein. Bei uns gibt’s günstige Tarife mit Bandbreiten von 100 MBit/s und mehr.

To be continued - nächste Woche erfahrt ihr, wer unsere Top 5 sind!

Weitere Artikel: