0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Baufinanzierung oder Hauskauf per Immobilienkredit: Jeder Dritte träumt vom Eigenheim

12.05.2011 - 12:40

Etwa jeder dritte Deutsche träumt vom eigenen Haus. Im Auftrag der Allianz Deutschland AG führte das Marktforschungsinstitut Forsa eine repräsentative Umfrage zum Thema Eigenheimfinanzierung durch. Die Finanzierung der eigenen vier Wände spielt für einen großen Teil der Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 50 Jahren eine wichtige Rolle.

Im Rahmen der Studie „Eigenheim 2011“ wurden über 1.000 Bürger bezüglich Baufinanzierung und Hauskauf befragt. Jeder Dritte gab dabei an, bereits mit dem Gedanken gespielt zu haben, eine Immobilie zu besitzen. Etwa 21 Prozent wollten gern eine Eigenheimfinanzierung vornehmen und 17 Prozent der Befragten planen derzeit die Hausfinanzierung. Während weniger als die Hälfte von ihnen diesem Traum einfach nur nachhängt, beschäftigt sich mehr als jeder Zweite konkret mit den Möglichkeiten der Finanzierung. Jeder fünfte Planer ist wiederum gezwungen, das Eigenheim mittels Vollfinanzierung zu realisieren. Insgesamt für 79 Prozent, die sich ernsthaft mit dieser Thematik befassen, ist die altbewährte Baufinanzierung das attraktivste Modell.

Immobilien sind begehrt

Die Mehrheit der Studienteilnehmer empfand den Besitz eines Hauses als reizvoll. Insbesondere Unabhängigkeit und ein mietfreies Leben im Alter waren in diesem Zusammenhang die ansprechendsten Faktoren. Davon hatte vor allem die Mietfreiheit auf Lebenszeit für die 26 bis 50-Jährigen den größten Anreiz. Die Jüngeren hingegen empfanden die Unabhängigkeit besonders attraktiv. Eine Minderheit sprach sich jedoch gegen ein Eigenheim, aus. Für 15 Prozent ist die Vorstellung einer eigenen Immobilie nicht erstrebenswert.

Probleme bei der Finanzierung

Der größte Teil der 18 bis 25-Jährigen zeigten sich bei der Studie „Eigenheim 2011“ sehr vernünftig. Um den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen, würden sie kostspieligen Anschaffungen entsagen. Auf teure Freizeitaktivitäten würden dagegen die 26 bis 50-Jährigen verzichten. Noch wichtiger als ein mietfreies Wohnen ist aber für alle Teilnehmer der Umfrage eine umfassende finanzielle Altersvorsorge. Wer vor der Eigenheimfinanzierung noch zurückschreckt, begründet sein Zögern mit finanziellen Unsicherheiten. Etwa 81 Prozent verfügen nicht über ausreichend finanzielle Mittel und 40 Prozent haben regelmäßige Ausgaben, die zu hoch sind. Für neun bis zehn Prozent der Eigenheiminteressenten würde bereits eine Gehalts- und Jobgarantie förderlich sein, um die Baufinanzierung oder den Hauskauf realisieren zu können. Steuerentlastungen und Fördermittel des Staates würden 82 Prozent begrüßen, die dem Traum des Eigenheims nachhängen.

Sicherheit an oberster Stelle

Allen, die eine Finanzierung einer Immobilie planen, ist die Sicherheit der Finanzierung und Familie ganz besonders wichtig. Von großer Bedeutung ist für viele die rasche Verringerung der Restschuld vom Immobiliendarlehen. In diesem Zusammenhang wünschen sich viele Eigenheimplaner bei ihrer Hausfinanzierung Flexibilität durch Sondertilgungen. Zudem ist die Garantie für eine Zinssicherheit über die gesamte Kreditlaufzeit entscheidend.

(sb)

Weitere Artikel: