0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Was man vor der ersten Autofinanzierung wissen sollte

15.04.2016 - 17:30

Es gibt für alles ein erstes Mal. Auch für die Autofinanzierung. Dabei trifft man auf bis dato unbekannte Begriffe, wie Kraftfahrzeug-Sicherungsübereinigung, muss Fragen klären und kluge Entscheidungen hinsichtlich der richtigen Finanzierungsart und des besten Kreditangebots treffen. Dieser Text fasst zusammen, was man wissen muss.

Finanzierungsmöglichkeiten im Überblick

In Deutschland werden vier Arten der Autofinanzierung gerne genutzt: der Autokredit von einer unabhängigen Bank, die Händlerfinanzierung, die Finanzierung mit Schlussrate und das Leasing. Welche Variante die beste ist, hängt stark vom Einzelfall ab. Im Folgenden nun ein kurzer Überblick sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Autofinanzierungen:
 
Autokredit oder Leasing? Erst die Finanzierungsart auswählen, danach Angebote vergleichen.
Autokredit
Beim klassischen Autokredit handelt es sich um einen zweckgebundenen Ratenkredit, der in den meisten Fällen von herstellerunabhängigen Banken vergeben wird. Das Darlehen dient dem Zweck des Autokaufs. Das geliehene Geld darf daher nicht für andere Vorhaben verwendet werden. Eine Anzahlung kann, muss aber nicht geleistet werden. Ein Vorteil, der in der Regel mit dem Autokredit einhergeht, ist der Barzahlerrabat. Denn wer diese Finanzierungsart wählt, kann beim Händler dem Kaufbetrag in einer Summe begleichen und auf diese Weise hohe Preisnachlässe verhandeln. Ob das Darlehen auch Nachteile aufweist, kommt ganz auf das jeweilige Angebot der Bank an. Deshalb lohnt es sich, erst einmal viele verschiedene Autokredite zu vergleichen.

Händlerfinanzierung
Auch bei der Händlerfinanzierung handelt es sich grundsätzlich um einen Autokredit – entscheidender Unterschied ist, dass er nicht von einem unabhängigen Institut, sondern vom Kreditinstitut des Fahrzeugherstellers vergeben wird. Ein Audi kann zum Beispiel bei der Audi-Bank finanziert werden. Händlerfinanzierungen können sich durch sehr gute Konditionen auszeichnen. Diese sind allerdings meist an spezielle Neuwagen, Modelle oder Ausstattungen gebunden beziehungsweise nur innerhalb eines gewissen Aktionszeitraums erhältlich. Bei dieser Autofinanzierung ist die Erbringung einer Anzahlung optional.

Finanzierung mit Schlussrate
Bei den Finanzierungen mit Schlussrate unterscheidet man zwischen der Ballonfinanzierung und der Drei-Wege-Finanzierung. Bei der Ballonfinanzierung wird ein Kredit vergeben, der zu recht niedrigen Raten monatlich abbezahlt wird. Das hat zur Folge, dass am Ende der Laufzeit noch eine hohe Schlussrate, der sog. Ballon, zu tilgen ist. Für diese Finanzierungsvariante entscheiden sich häufig Verbraucher, die wissen, dass zum Ende der Laufzeit Geld, das sie zum Beispiel als Festgeld angelegt haben, wieder zur Verfügung steht. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit der Anschlussfinanzierung. Bei der Drei-Wege-Finanzierung kann der Autobesitzer entscheiden, ob er die Schlussrate in Eigenleistung, mit einer Anschlussfinanzierung oder das Fahrzeug an den Händler zurückgibt.

Leasing
Beim Leasing wird das Fahrzeug nicht sofort gekauft, sondern vielmehr erstmals nur gemietet. Es kann eine Anzahlung geleistet werden, auf die das Bezahlen des monatlichen Nutzungsentgelts folgt. Bei Vertragsende kann das Fahrzeug vom Leasingnehmer übernommen oder zurückgegeben werden. Welche Option zur Verfügung steht, hängt stark vom Leasingvertrag ab.

Kraftfahrzeug-Sicherungsübereinigung: darum geht's

Alle hier genannten Autofinanzierungen haben gemeinsam, dass als Fahrzeugeigentümerin die kreditausgebende Bank auftritt. Als solche bemüht sie sich natürlich, sich gegen einen Zahlungsausfall abzusichern. Deshalb muss im Rahmen der Kreditaufnahme in den meisten Fällen neben der Zulassungsbescheinigung Teil II – vorher Kfz-Brief – auch der Kraftfahrzeug-Sicherungsübereinigungsvertrag an das Kreditinstitut geschickt werden. Man erhält diesen Vertrag zuvor gemeinsam mit den Kreditunterlagen von der Bank. Die ING-DiBa beispielsweise verzichtet auf die Übermittlung dieser Dokumente. Ihr reicht der Kaufvertrag. Um sich dennoch abzusichern, vereinbart sie, wie beim normalen Ratenkredit auch, eine Lohnabtretung.

Wichtig: Die Bank gibt immer einen gewissen Zeitraum vor, bis wann alle von ihr geforderten Dokumente spätestens bei ihr vorliegen müssen. Wird diese Frist nicht eingehalten, können sich die Konditionen des Kreditvertrags deutlich verschlechtern.

Mehr Hilfe und Informationen

Sollten Sie über Ihnen unbekannte Begriffe stolpern, können Sie diese gerne in unserem Autokreditlexikon nachschlagen. Auf der Seite Häufig gestellte Fragen haben wir ebendiese zusammengetragen und beantwortet – vielleicht findet sich darunter ja auch schon eine Erklärung zu Ihrer Frage.

Tipp: Wer über CHECK24 Autokredite vergleicht, kann kostenlos jederzeit zwischen 08:00 und 20:00 Uhr seinen persönlichen Kreditberater anrufen und mit ihm Finanzierungsangebote besprechen und Fragen diskutieren.

(lsc)

Weitere Artikel: