0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Von der Kompaktklasse bis zur Luxuskarosse: Ein Fest für alle Autoliebhaber

21.09.2015 - 09:00

In Frankfurt versammelt sich in diesen Tagen das Who is Who der Automobilbranche: Im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung, kurz IAA, präsentieren die weltgrößten Automobilhersteller und -zulieferer ihre Neuheiten – eine Pflichtveranstaltung für alle Fahrbegeisterten und Gelegenheit, schon jetzt nach einem neuen Traumwagen Ausschau zu halten.

Da gibt es Klassiker, die ein Revival erleben, Autos, die von selbst fahren, Innenausstattungen, die an das heimische Wohnzimmer erinnern, und Sitzsysteme, die von sich behaupten, dank eines biometrischen Diagnosesystems den physischen und mentalen Zustand des Fahrers erfassen und darauf reagieren zu können. Doch all das hat natürlich seinen Preis und so bleibt so mancher Traumwagen eben eines: ein Traum. Oder etwa nicht?

Der neue 7er BMW auf der IAA
Der neue BMW 7er: Einer von vielen potentiellen Traumwagen, die derzeit auf der IAA präsentiert werden. (Quelle: VDA)

Bestsellerneuauflagen und Luxuspremieren

17.260 Euro für den neuen Opel Astra, 25.590 Euro für den Skoda Superb Combi, 26.000 Euro für einen brandneuen VW Tiguan – das kostet die neue Generation der Bestseller unter den Vierrädern. Für den neuen 7er BMW zahlt man dagegen schon stolze 81.900 Euro – kein Vergleich jedoch zum Preis der einen oder anderen Luxuskarosse, die im Rahmen der Messe vorgestellt wird.

So viel steht fest: Was die Preise für einen Neuwagen anbelangt, sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. So kostet das neueste Rolls-Royce-Cabrio, von dem der Hersteller verspricht, es sei so leise wie kein anderes, gerne mehr als 300.000 Euro und damit ebenso viel wie ein rundum getunter Range Rover.

Ganz gleich, ob Traumwagen oder Volksauto, ob Luxuskarosse oder Kompaktklasse: Das Geld für einen Neuwagen hat der Ottonormalverbraucher wohl in den seltensten Fällen parat. Wer jedoch bereits für den neuen VW Tiguan brennt oder sich gar den 7er BMW leisten möchte, der muss gewiss nicht auf sein Wunschfahrzeug verzichten – immerhin können sich Verbraucher finanzielle Unterstützung von der Bank holen und ihr Auto auf Raten kaufen.

So wird der Neue günstig finanziert

Mithilfe eines speziellen Autokredites geht der Traum vom neuen Auto doch noch in Erfüllung und das ganz ohne horrende Kosten: Bei einem solchen Darlehen handelt es sich um einen speziellen Kredit, der von den meisten Banken zu besonders günstigen Konditionen vergeben wird. Grund dafür ist die erhöhte Sicherheit – indem der Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II) beim geldgebenden Institut hinterlegt wird, kann dieses im Notfall über das Auto verfügen. Kommt der Kreditnehmer wider Erwarten in Zahlungsschwierigkeiten, hat die Bank so das Recht, das Fahrzeug zu verkaufen, um vom Erlös den Restkreditbetrag zu begleichen.

Doch mit den günstigen Zinsen ist es längst nicht getan: Wer bei einer herstellerunabhängigen Bank einen Autokredit aufnimmt, kann sein Wunschauto beim Händler in einem Betrag zahlen – das wird mitunter mit hohen Preisnachlässen von bis zu 20 Prozent des Listenpreises belohnt. Wer ein besonders großes Verhandlungsgeschick beweist, kann so im besten Falle sogar mehr Geld sparen, als er an Zinsen für sein Darlehen bezahlt.

Schon heute Kredite für den Wagen von morgen vergleichen

Sie träumen bereits vom neuen Auto? Dann informieren Sie sich am besten noch heute über günstige Finanzierungsangebote. Schnell und unkompliziert gelingt das mit dem kostenlosen Autokreditvergleich von CHECK24. Tragen Sie in der Suchmaske hierzu einfach die gewünschte Kredithöhe und -laufzeit ein und geben Sie zudem den Verwendungszweck „Neuwagen“ an – schon können Sie die Angebote sowohl unserer Partnerbanken als auch anderer Finanzinstitute auf einen Blick vergleichen.
 
(fh)

Weitere Artikel: