0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Beweis: Autokauf bei Direktbank günstiger als über Händler (2)

30.03.2015 - 14:59

Wer sich beim Kauf seines neuen oder gebrauchten Traumautos nicht von den Lockangeboten der Fahrzeughersteller in die Irre treiben lässt, kann mehrere tausend Euro sparen! Eine gewagte Aussage, die wir natürlich durch Zahlen belegen können. Für Sie haben wir zwei aktuelle Angebote eines bekannten großen Automobilherstellers durchkalkuliert. Die Kosten dieser beiden Offerten stellten wir anschließend einem Autokredit inklusive Barzahlerrabatt gegenüber. Die Konditionen dieser unabhängigen Finanzierung berechneten wir dabei zu den Konditionen, die unsere Kunden in den letzten vier Monaten durchschnittlich für einen kreditfinanzierten Neuwagenkauf über CHECK24 erhielten. 

Die unterschiedlichen Gesamtkosten aller vier Angebote haben wir jeweils für einen durchschnittlichen Kompaktwagen mit einem Listenpreis von 22.450 Euro unter die Lupe genommen. Die Kalkulation macht deutlich, wie unterschiedlich die Kosten zwischen einem absoluten Sonderangebot des Autobauers und dem durchschnittlichen Autokredit einer Direktbank bei einem Käufer mit Verhandlungsgeschick in diesem Beispielfall sind. Was auf den ersten Blick deutlich wird: Ein Sonderangebot mit scheinbar unschlagbar günstigen Konditionen kann sich in Hinblick auf die Gesamtkosten schnell als Kostenfalle entpuppen.

  Händlerfinanzierung  Sonderangebot Händlerfinanzierung  Standardangebot Autokredit Direktbank
10% Rabatt
Autokredit Direktbank
15% Rabatt
Kaufpreis 22.450 Euro 22.450 Euro 22.450 Euro 22.450 Euro
Händlerrabatt 0 Euro 0 Euro 2.245 Euro 3.368 Euro
Kreditzins
effektiv p.a.
1,99 % eff. 6,99 % eff. 3,44 % eff. 3,44 % eff.
Laufzeit 60 Monate 60 Monate 60 Monate 60 Monate
Mon. Rate 300,00 Euro 442,16 Euro 366,54 Euro 346,19 Euro
Gesamtkosten
während Laufzeit
23.873,43 Euro 26.529,82 Euro 21.992,52 Euro 20.771,25 Euro
Davon Zinsen 1.423,43 Euro 4.079,82 Euro 1.787,52 Euro 1.688,25 Euro
Schlussrate
nach Laufzeit
5.873,43 Euro 0 Euro 0 Euro 0 Euro

Vermeintliche Schnäppchenangebote der Autobauer genau durchleuchten

Derartige Angebote haben, wie aus der Kalkulation von Angebot 1 ersichtlich wird, oftmals leider einen entscheidenden Haken: Bietet die Bank die Finanzierung zu Sonderkonditionen – wie in diesem Fall zum Schnäppchenzins von nur 1,99 Prozent effektiv – an, sind die weiteren Finanzierungskonditionen für den Kunden nicht frei wählbar. Beim vorliegenden Angebot hat der Kunde zwar die Möglichkeit, die Anzahlung auf den Kaufpreis auszulassen, da die Autobank die Finanzierungsdauer  jedoch auf maximal 60 Monate und eine Monatsrate von 300 Euro begrenzt ergibt sich bei diesem Angebot nach der Tilgungsdauer eine Schlussrate von knapp 6.000 Euro. 

Dieser Betrag muss anschließend entweder als Gesamtbetrag gezahlt oder erneut über eine Finanzierung getilgt werden. Die Summe aus Kredit, Zinsen und Restschuld belaufen sich bei diesem Angebot auf 29.746,86 Euro; Folgekosten für die Finanzierung der Schlussrate nicht eingerechnet. Was zunächst ein scheinbares Schnäppchen ist, entpuppt sich nach kurzer Kalkulation als die teuerste aller analysierten Angebote unserer Analyse.

Deutliche Zinsunterschiede bei verschiedenen Händlerfinanzierungen

Bietet die Bank des Herstellerkonzernes für das gewünschte Fahrzeug kein spezielles Finanzierungsangebot an, wird es oftmals teuer: Wer sein Auto nicht über eine Null-Prozent-Finanzierung kaufen kann, zahlt in diesem Fall sieben Prozent Effektivzins für die Händlerfinanzierung. Zum Vergleich: Ein zweckgebundener Autokredit einer Direktbank ist über das Internet aktuell ab einem Effektivzins von gerade mal 2,53 Prozent erhältlich. 

Beim vorliegenden Angebot eines bekannten Herstellers muss der Kunde muss bei dieser Finanzierung ebenfalls keine Anzahlung auf den Kaufpreis leisten und kann die Laufzeit zwischen einem und sechs Jahren frei wählen – die Zinsen sind mit 6,99 Prozent effektiv jedoch überdurchschnittlich hoch. Da es sich hierbei auch um das Angebot eines Herstellers handelt, entfällt der Barzahlerrabatt und der Kunde muss den gesamten Kaufpreis über die Bank finanzieren. Tilgt der Kunde diesen Betrag während der Laufzeit von 60 Monaten ohne Schlussrate, ergeben sich eine monatliche Tilgungsrate von 442 Euro und ein Gesamtaufwand von stolzen 26.529,82 Euro.

Barzahlerrabatt bei Finanzierung über unabhängige Bank führt zu hoher Ersparnis

Kommen Finanzierung und Fahrzeug aus einer Hand, überzeugt der Autohersteller oft mit besonders günstigen Angeboten und Konditionen: Die  Marge, also der effektive Gewinn eines finanzierten Fahrzeuges ist für den Hersteller in diesem Fall entsprechend gering.  Preisnachlässe auf den Listenpreis, wie sie sonst beim Verkauf von Fahrzeugen üblich sind, können daher in diesem Fall meist nicht gewährt werden. 

Da jedoch nicht jeder Verbraucher über ein überdurchschnittliches Verhandlungsgeschick verfügt, haben wir für die Vergleichsrechnung zwei beispielhafte Preisnachlässe von konservativen zehn Prozent und optimistischen 15 Prozent angesetzt. Zum Vergleich: Laut dem CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen können Verbraucher, die dem Fahrzeugverkäufer als Barzahler gegenübertreten, im Frühjahr 2015 durchschnittlich mit Preisnachlässen von bis zu 30 Prozent rechnen.  

Je nach Verhandlungskünsten reduziert sich der eigentliche Kaufpreis des Wagens für den Barzahler daher von 22.450 Euro bei einem zehnprozentigen Preisnachlass auf 20.205 Euro – bei 15 prozentigem Rabatt auf 19.083 Euro. Diesen Geldbetrag nimmt der Kunde bei einer herstellerunabhängigen Finanzierung von seiner Bank auf und zahlt laut unserer Berechnung hierfür einen Effektivzins von 3,44 Prozent. Dieser Wert entspricht dem durchschnittlichen Zinssatz, den CHECK24-Kunden im Jahr 2014 für die Finanzierung eines Neuwagens über einen Kredit bezahlten. Während einer fünfjährigen Laufzeit zahlt der Kunde bei dieser Finanzierungsoption demnach, je nach Höhe des Barzahlerrabattes insgesamt 21.992,52 Euro oder 20.771,25 Euro. In beiden Fällen, auch mit geringem Preisnachlass, liegen die Gesamtkosten des Autokredites unter dem ursprünglichen Kaufpreis des Darlehens.

Unser Ergebnis: Zwischen dem preiswertesten und dem teuersten Finanzierungsangebot liegt ein preislicher Unterschied von knapp 9.000 Euro! Wer sich also kurz Zeit nimmt um verschiedene Angebote einzuholen und die Gesamtkosten dieser Offerten miteinander zu vergleichen, kann daher sehr viel Geld sparen. 

Teil 1: Diese Unterschiede sollten Sie bei Autofinanzierungen beachten.
(as)

Weitere Artikel: